große Diashow exportiert als mov. mit 33 GB

Diskussionen über Import- und Ausgabemöglichkeiten von Aperture
Catie
Exposure Value 0
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2014, 13:07

große Diashow exportiert als mov. mit 33 GB

Ungelesener Beitragvon Catie » 26.05.2014, 13:42

Hallo,

ich habe eine Diashow über Aperture mit 650 Bildern und Musik erstellt. Sie ist 51 Minuten lang.
Da ich die Show nicht nur im Programm gespeichert haben wollte, habe ich sie exportiert und zwar als 1080p, in der bestmöglichen Qualität.
2 1/2 Tage hat der Export gedauert. Noch in der Nacht waren erst 69 % geschafft. Ich war schon ziemlich verzweifelt. Aber heute Morgen war es geschafft! :D
Die Diashow ist nun als .mov mit 33 GB gespeichert. Also ziemlich groß.

1. Ist es normal, dass der Export einer Diashow von 650 Fotos + Musik so lange dauert?
Was sollte ich einstellen, wenn ich die Qualität der Fotos beibehalten möchte?

2. Wie kann ich verlustfrei die 33 GB große .mov. Datei verkleinern? Gibt es dafür Programme?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ach ja, die Diashow wude mit einem ca. 2 Jahren alten Macbook Pro mit einem 8 Gb Arbeitsspeicher erstellt.

Viele Grüße
Catie

P.S. Das war meine erste Slideshow.

LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: große Diashow exportiert als mov. mit 33 GB

Ungelesener Beitragvon LoBu » 27.05.2014, 05:52

zu 1.)
Ja es dauert. Ob es aber so lange dauern muss kann ich nicht sagen. Eine Diashow mit 650 Bildern hab ich noch nie erzeugen lassen. 650 Bilder sind aber auch recht viel. Du wirst die Zuschauer u. U. bereits nach dem hundertsten Bild langweilen und kaum einer wird sich noch an Details erinnern. Einen Kinofilm mit Standbildern im Fünfsekundentakt würde sich unter normalen Umständen wohl kaum einer ansehen wollen. Weniger, bzw. das Wesentliche, mit guten Überblendeffekten und auf die passende Musik synchronisiert, wäre da sicherlich mehr.

zu 2.)
Versuch es mal mit Handbrake http://www.handbrake.fr
oder Adapter http://www.macroplant.com/adapter/
Beide sehr gut und kostenlos.

Aber auch das Konvertieren (z.B. in *.m4v) wird bei so einer Riesendatei wieder sehr viel Zeit beanspruchen.

Catie
Exposure Value 0
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2014, 13:07

Re: große Diashow exportiert als mov. mit 33 GB

Ungelesener Beitragvon Catie » 27.05.2014, 08:25

Hallo LoBu,

vielen Dank für deine Antwort. Ich werde es mit einem dieser Programme versuchen. :D

Meine Diashow bzw. Slideshow ist bei meinen Freunden gut angekommen.

Um die Slideshow zu erstellen, habe ich eine Vorlage von Aperture passend zu meinen Fotos ausgesucht. Überblendeffekte sind mit dabei.
Die 650 Fotos sind schon die Besten - aus über 2000 Fotos aus unserem 3 wöchigen Amerika Urlaub.
Klar vielleicht hätte ich noch weiter reduzieren können, aber ich wollte nicht. Es sind einfach so viele unterschiedliche Motive - Grand Canyon, Antelope Canyon, Monument Valley, Archers Nationalpark, Yellowstone usw.
Außerdem habe ich nicht einfach die Bilder aneinander geklascht. Denn genau das wollte ich nicht. Ich habe mir sehr viele Gedanken gemacht, wie ich die Slideshow gestalten kann.
So habe ich mit mehreren Programmen Collagen, z.B. der Routen in den Parks erstellt und auch in den Bildern Texte eingefügt. Am meisten Arbeit und vor allem viel Zeit hat mich die Musik gekostet. Für jeden Abschnitt der Reise habe ich passende Musik gesucht und sie entsprechend zugeschnitten.
In dieser Slideshow stecken ca. 3 Monate Arbeit. Weshalb ich die Show auch unbedingt woanders als in Aperture sichern wollte.
Mein Mann meinte jedenfalls, er hätte es nicht besser machen können.

Viele Grüße
Catie

GFHardy

Re: große Diashow exportiert als mov. mit 33 GB

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 28.05.2014, 17:00

wozu gibt es iMovie?
Bearbeite die Bilder und dann markierst Du alle, die in die Diashow sollen und exportierst diese z.B. auf den Schreibtisch.
Dann gehst Du nach iMovie und importierst diese. Dort nimmst Du alle Bilder (sind ja bereits in der Reihenfolge nach Zeit) und schiebst sie in die Bearbeitungsleiste nach unten. Grob fertig. Dann kann man viele schicke Übergänge etc einbauen.


Zurück zu „Schnittstellen von Aperture (Import und Export)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast