Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Diskussionen über Import- und Ausgabemöglichkeiten von Aperture
Wupperwelt
Exposure Value 0
Beiträge: 9
Registriert: 06.01.2011, 15:22

Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Wupperwelt » 14.03.2011, 19:36

Hallo Zusammen,

ich habe mir eine NAS gegönnt, um neben der Datensicherung auch meine Fotos anderen Familienmitgliedern zu Verfügung stellen zu können.

Jetzt würde ich gerne meine Fotos aus Aperture 3 incl. der in Aperture angelegten Ordnerstruktur (Projekt - Ordner - Album) von meinem iMac auf die NAS kopieren. Die Struktur muss schon irgendwie mit rüber, da ich ansonsten ja kein einziges Foto auf der NAS wieder finde.

Habt Ihr eine Idee, wie ich die Fotos incl. der Struktur von meinem iMac auf die NAs bekomme? Ich bekomme das irgendwie nicht auf die Reihe. Das muss aber doch in der heutigen Zeit problemlos möglich sein.

Danke und Gruß
Dirk

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon stepman » 17.03.2011, 23:19

Hi!

Die Mediathek lasse bitte auf Deinem Rechner, die Performance geht sonst ziemlich runter. Ansonsten kannst du direkt aus Aperture heraus über Ablage > Neuer Speicherort für Originale... die Originale auf Dein NAS verschieben - Aperture aktualisiert vollautomatisch seine Datenbank.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Wupperwelt
Exposure Value 0
Beiträge: 9
Registriert: 06.01.2011, 15:22

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Wupperwelt » 19.03.2011, 16:20

Hallo Gerald,

vielen Dank für die Antwort.

Die Mediathek wollte ich auch auf dem iMac lassen. Ich wollte nur nicht einfach alle Bilder auf die NAS schieben, sondern auf der NAS die gleiche Ordnerstruktur haben wie ich sie in Aperture habe. Also z.B.:

Projekt "Jahr 2000" dann darunter als Ordner "Januar" und "Februar" usw. und dann da drunter als Projekte "Kinder Fußball" und "Schulfest" und "Osterurlaub an der Nordsee" usw.

Wenn ich den Vorschlag von Dir annehme und "Neuer Speicherort für Originale" auswähle, verschiebe ich doch die Bilder ohne die Struktur "Projekt - Ordner - Album" auf ein neues Speichermedium bzw. an einen neuen Ort, oder ?

Ich möchte aber die Bilder schon in der Aperture Mediathek auf dem iMac liegen lassen, nur halt zusätzlich Kopien der ganzen Bilder halt incl. der in Verzeichnisstruktur auf die NAS ablegen.

Ist das irgendwie möglich?

Wenn ich nur die Bilder rüber schieben, ist meine ganze Verzeichnisstruktur weg und ich muss ca. 20.000 Bilder seit dem Jahr 2000 neu auf die NAS sortieren. Ansonsten finde ich ja auf der NAS nichts wieder :-(

Danke und Gruß
Dirk

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon stepman » 19.03.2011, 16:37

Hi!

Also Auslagerung auf NAS ist kein Problem. Bei "Neuer Speicherort für Original". Du kannst dann unter "Format für Unterordner" im Aufklappmenü ganz unten dir deine eigene Struktur bauen. Konfigurier dort Deine Struktur (siehe Abbildung). Kann sein, dass nicht 100%ig die Struktur nachbauen kannst, doch im Notfall musst du Projekt für Projekt "verschieben".

Die Struktur IN der Mediathek hat damit nix zu tun. Das ist das Gute bei Aperture. Die physikalische Ebene ist völlig getrennt von der logischen Ebene in der Datenbank. Die Bilder können völlig durcheinander auf Deinen Festplatten liegen, in der Mediathek ist alles prima. Auch Mischbetrieb ist möglich, also paar Bilder in der Mediathek, paar ausserhalb. Völlig egal.

Prinzipiell musst du deine Bilder im NAS nicht wiederfinden, solange du sie in Aperture wiederfindest. Aperture sollte in Zukunft Dein zentraler Ausgangspunkt sein, wenn es um Bilder geht.

Ich selbst verwende die Struktur Jahr/Projektname, das reicht mir an Übersichtlichkeit. In der Mediathek habe ich dies feiner geliedert, z. B. mit einem Ordner "Reisen" oder "Hochzeiten". Diese Ordner habe ich aber nicht auf der Festplatte abgebildet, da sich bei mir die Struktur in der Mediathek öfters mal ändert. Ich hatte z. B. anfangs nur einen Ordner "Feiern", doch da die Hochzeitsanzahl immer mehr wurde, habe ich alle Projekte einfach neu strukturiert. War in einer Sekunde getan, die Originale liegen aber weiter dort, wo sie vorher lagen ... Verschieben nicht notwendig.

Gruß, Gerald
Dateianhänge
Ordnerstruktur.jpg
Ordnerstruktur.jpg (54.67 KiB) 10705 mal betrachtet
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Wupperwelt
Exposure Value 0
Beiträge: 9
Registriert: 06.01.2011, 15:22

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Wupperwelt » 19.03.2011, 17:02

Hi,

super, vielen Dank.

Aleerdings möchten auch andere Leute wie z.B. meine Mutter, Freunde oder Fußballkollegen auf die Bilddateien der NAS zugreifen. Auch ich möchte von Rechnern außerhalb meines Heimnetzwerkes und vor allem ohne Aperture auf die Bilder auf der NAS zugreifen.

Deswegen muss auf der NAS auch eine für Aussenstehende übersichtliche Struktur vorhanden sein.

Danke und Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Klaus Buschmann
Exposure Value 7
Beiträge: 426
Registriert: 06.12.2005, 21:12
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Klaus Buschmann » 19.03.2011, 22:02

Hallo Dirk,

so wie Gerald das beschreibt ist es doch ein guter Weg für dich. Oder? In dem Auslagerungsdialog kannst du dir ja eine grundlegende Struktur definieren und ggf. im Vorfeld durch Neuanordung deiner Projekte eine weitere Sortierung vorab festlegen. Nach dem Umdefinieren des neuen Speicherorts kannst du dann ja innerhalb Aperture deine gewohnte Struktur wieder herstellen.

Ggf., je nach Komplexitätsgrad deiner jetzigen Struktur, kannst du ja die Umdefinition (raus aus Aperture) in mehreren Schritten vornehmen, so dass du noch mehr Kontrolle über die sich ergebende, externe Ordnerstruktur auf dem NAS ergibt.

Aaanalog
Exposure Value 5
Beiträge: 192
Registriert: 27.03.2010, 15:37

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Aaanalog » 19.05.2011, 07:35

Ich klinke mich mal hier ein, da ich gerade vor einem ähnlichem Problem stehe.

Mein Notebbok hat intern eine 500 GB Festplatte und die Aperture-Library ist schon auf 90 GB angewachsen. Nun muss ich mir eine Strategie überlegen, wie ich das eindämmen kann, denn irgendwann werden die Bilddaten den Rahmen sprengen.

Ursprünglich habe ich auf Anraten eines Freundes der schon länger im Mac Lager zugegen ist, alle Bild in der Library gespeichert. Nun stellt sich mir die Frage, wie soll ich weiter verfahren, denn ich möchte auch zukünftig nur mit einem Notebook arbeiten, d.h. ich möchte nie wieder einen Desktop-Computer, allerdings habe ich dann immer das Problem nur begrenzten internen Speicherplatz zu haben.

Habt Ihr Vorschläge?
ViewPix - see the world through my eyes.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon stepman » 22.05.2011, 22:28

Hi!

Verschiebe einige Originale (z. B. älterer Projekte, die du nicht mehr im Moment brauchst) raus aus der Mediathek auf eine externe Platte (Ablage > Neuer Speicherplatz für Originale ...). Wenn die Originale später dann nicht vorhanden sind (weil die Platte nicht angeschlossen ist), sind trotzdem die Vorschaubilder noch verfügbar. Du kannst also Deine komplette Mediathek wandern.

Allerdings denke dran, dass du diese externen Daten auch noch irgendwie sichern musst. Ansonsten gehen die Originale verloren, wenn die externe Platte kaputt geht!

90 GB bei 500 GB Platz ist jetzt noch nicht wirklich ein Problem. Wieviel Platz hast du denn noch auf dem Rechner? Ansonsten dürfte in den nächsten Wochen die erst 9,5mm hohe Disk mit 1TB verfügbar sein. Du kannst also einfach die Kapazität durch eine neue Platte verdoppeln.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Aaanalog
Exposure Value 5
Beiträge: 192
Registriert: 27.03.2010, 15:37

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Aaanalog » 23.05.2011, 06:23

Vielen Dank Gerald für Deine Antwort :)

Nun es ist so das man ja auch noch andere Daten ausser der Aperture-Library nebst Dateien auf einem Computer speichert. Ich habe noch ca. 350 GB frei, stellte aber fest das die Library im letzten Jahr stark anwuchs.

Auch werden ja die Dateien der DSLRs nicht kleiner sondern mit kommenden Generationen eher größer.

Okay, eine größere interne Platte, das wäre die eine Möglichkeit. Ich stelle mir jedoch die Frage, was ist wenn mal mehrere Jahre vergangen sind, also was ist z.B. mit einer 10jährigen Library? Ist es vielleicht doch besser die Bilder letztendlich nicht in der Library zu speichern sondern zu verknüpfen, ist man da flexibler wenn man auf den Gesamtspeicherplatz achten muss?

Oder legt man irgendwann eine 2. Library an und archiviert die ältere Library? Das sind die Dinge die ich mir dazu überlegt habe, wobei letzteres Schwierig ist, man müsste ja um der Gewohnheiten willen die Struktur der alten Library mühsam nachbauen...
ViewPix - see the world through my eyes.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon stepman » 23.05.2011, 15:50

Hi!

350 GB ist noch recht gut. Also keine Panik.

Ob Du nur die Originale auslagerst oder Dir eine zweite Mediathek anlegst, bleibt Dir überlassen. Du musst schauen, wie es besser in denen "Workflow" passt.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Aaanalog
Exposure Value 5
Beiträge: 192
Registriert: 27.03.2010, 15:37

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Aaanalog » 24.05.2011, 07:41

stepman hat geschrieben:Hi!

350 GB ist noch recht gut. Also keine Panik.

Ob Du nur die Originale auslagerst oder Dir eine zweite Mediathek anlegst, bleibt Dir überlassen. Du musst schauen, wie es besser in denen "Workflow" passt.

Gerald

Hallo Gerald,

das ist so die Antwort die man meistens mit bekommt, wenn es um eine Software geht bei der fast alles möglich ist.

Aber ich drehe mich im Kreis, ich weiß ja selbst nicht was für meinen WF das beste wäre, so gesehen habe ich keinen festen...

Klar ich brauche keine Panik schieben, aber letztendlich möchte ich mich in Jahren nicht plötzlich vor der Aufgabe sehen unendliche Zeit in eine NEugestaltung einer Datenbank zu setzen...

Vielleicht fehlt mir nur der Anstoß in die richtige Richtung...
ViewPix - see the world through my eyes.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon stepman » 24.05.2011, 09:10

Hi!

Wenn du keine Probleme hast, ist doch alles in Ordnung. :-)

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 24.05.2011, 10:53

Aaanalog hat geschrieben:Vielleicht fehlt mir nur der Anstoß in die richtige Richtung...


Ich glaube es wird schwer Dir so ein Anstoß zu geben.

Ich habe mich z.B ganz schnell entschieden -Bilder bleiben auf externer Platte und werden nur verlinkt.
Das hatte zumindest in meinem Fall nur ein Grund - ich wollte und will mich nicht für alle Ewigkeit auf Aperture festlegen. Dadurch habe ich mir noch etwas mehr an Flexibilität "eingebaut".
Hat aber den Nachteil - wenn ich Unterwegs bin, muss ich die externe Platte immer "mitschleppen" wenn ich etwas mit den Fotos machen will.

Ein möglichen Punkt gegen die Fotos in der Library auf interner Platte hattest Du schon genannt - man hat auch andere Daten. Punkt dafür ist kleinerer Stromverbrauch/ längere Akkulaufzeit - wenn man auf die Steckdose verzichten muss.

Ich denke, dass sich jeder eigenes "Arbeiten" selbst angucken muss. Wenn man sich was überlegt hat, soll man gerne andere Leute nach der Meinung fragen. Anschliessend packt man es wieder in ein Topf und sich die verschiedene Pro/ Kontra überlegt und zieht ein Fazit - fertig.

Gruß Robert
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

Aaanalog
Exposure Value 5
Beiträge: 192
Registriert: 27.03.2010, 15:37

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon Aaanalog » 24.05.2011, 11:53

Danke Robert!

Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag :)

Klar am Ende muss es jeder so machen wie er es für richtig hält, aber über den Tellerrand schauen kann schon sehr hilfreich sein.

Wenn man schließlich von Windows zum Mac OS kommt und man sich davon blenden läßt das man sich ab sofort nicht mehr um Speicherorte etc. kümmern bräuchte ist doch, wie ich feststelle etwas blauäugig sich darauf einzulassen.

Um auf Aperture zurück zu kommen, wenn ich alle Dateien auch in einer Library gespeichert habe, dann ist es sehr umständlich, auf ein anderes System umzusteigen. Mit anderem System meine ich nicht nur eine andere Verwaltungssoftware sondern auch z.B. das Verlagern der Dateien nach außerhalb der Lybrary...
ViewPix - see the world through my eyes.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von Aperture 3 übernehmen

Ungelesener Beitragvon stepman » 24.05.2011, 12:08

Hi!

Du kannst mit einem Mausklick die Originale auslagern. Für die Funktionsweise spielt das keine Rolle. Das kannst du jederzeit durchführen, sprich du kannst erstmal so weitermachen und später umbauen.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de


Zurück zu „Schnittstellen von Aperture (Import und Export)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast