GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Nutzung des nativen RAW-Formats in Aperture
Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 16.07.2014, 20:31

Ich schreibe derzeit in meine Bilder die GPS Daten rein.
Zwei Fragen dazu:

1. Kann ich die GPS Daten (25.197391, 55.274183) direkt ins Bild reinschreiben?
2. Wie kann ich die Bezeichnung des Ortes ändern? (siehe Bild, Khalifa Tower in Burj Kalifa)

Gruss Klaus
Dateianhänge
orte.jpg
orte.jpg (87.82 KiB) 5182 mal betrachtet
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

saeco
Exposure Value 6
Beiträge: 281
Registriert: 09.06.2012, 09:21

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon saeco » 16.07.2014, 20:43

Hallo Klaus,

zu 2.: Die Beschreibungen kommen von Apples Karten-App und sind so nicht änderbar.

zu 1.: Mit diverser GPS-Logging-Software, z. B. gps4cam, wird die Position direkt im Bild, auch beim RAW-Format, eingetragen.

viewtopic.php?f=4&t=2429

Gruß,
Wolfgang

LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon LoBu » 17.07.2014, 05:44

Das geht!

- Wähle im Menü "Metadaten - Meine Orte verwalten"
- Suche "Khalifa Tower"
- Klicke auf das Pluszeichen neben dem Suchergebnis

Nun ist der Ort in die Liste deiner Orte aufgenommen und du kannst den Namen unter der Karte im Feld "Ortsnamen" ändern.

Wenn du jetzt im Menü auf "Metadaten - Orte zuweisen ..." gehst wirst du den neuen Ort in deiner Liste finden und kannst ihn genau so, mit dem neuen Namen, zuweisen.

saeco
Exposure Value 6
Beiträge: 281
Registriert: 09.06.2012, 09:21

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon saeco » 17.07.2014, 06:09

...wieder was gelernt...

Gruß,
Wolfgang

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 17.07.2014, 08:21

Danke für die Tipps.

1.
- Wähle im Menü "Metadaten - Meine Orte verwalten"
- Suche "Khalifa Tower"
- Klicke auf das Pluszeichen neben dem Suchergebnis

Das will ich so machen bzw. habe es so gemacht. Jetzt habe ich den "Burj Khalifa" mehrmals drin? Ist das ein Fehler von mir oder gibt die Karte den Standort mehrmals vor?

gps4cam

Gibt es die Software auch in deutsch bzw. eine Erklärung in deutsch?

Canon Powershot S100

Die Kamera meiner Frau hat GPS. Kann ich die Daten von der Canon auch in Aperture importieren?


Gruss Klaus
Dateianhänge
orte2.jpg
orte2.jpg (173.41 KiB) 5140 mal betrachtet
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

saeco
Exposure Value 6
Beiträge: 281
Registriert: 09.06.2012, 09:21

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon saeco » 17.07.2014, 08:57

Hallo Klaus,

gps4cam ist deutsch, jedenfalls was die iPhone-App angeht. Dort ist auch eine Kurzbeschreibung drin. Das Client-Tool, welches die Daten von der iPhone-App dann in die Bilder einträgt ist leider wie die Homepage http://www.gps4cam.com in englisch. Sei aber froh, der Programmierer wohnt in Frankreich. Es hätte also schlimmer kommen können. :-)

Von der Bedienung her empfehle ich dir, den von mir geposteten Thread zu lesen. Im Prinzip und ganz kurz: Du startest vor dem Fotografieren die App und stellst dort ein wie oft oder wann die Position geloggt werden soll. Das geht auch offline, ohne Internetverbindung. Dann steckst du dein iPhone weg und kümmerst dich nur noch ums Fotografieren. Wenn du damit fertig bist oder abends, stoppst du die Aufzeichnung auf dem iPhone und fotografierst mit der Kamera, mit der du die Bilder gemacht hast die geloggt werden sollen, das QR-Code Bild ab, das dann dein iPhone zeigt.

Am Mac startest du dann die Client-Software von gps4cam und gibst diesem die Position deiner Bilder an (Speicherkarte oder Ordner), also bevor du diese in Aperture importierst. Der Client trägt dann in den Bildern die passenden GPS-Koordinaten ein.

Wenn du jetzt diese Bilder in Aperture importierst, zeigt dir AP gleich den Aufnahmeort an ohne dass du etwas dazu noch machen musst.

Das mit deiner Frau ist mir jetzt noch unklar. Die Kamera wird wohl die GPS-Daten direkt bei Aufnahme ins Bild mit reinschreiben. Wenn du ihre Bilder importierst, dann müsste es genau so sein wie nach der Nachbearbeitung mit der GPS-Clientsoftware, du siehst sofort die Koordinaten wo das Bild aufgenommen wurde.

Theoretisch könntest du auch das GPS-Modul der Kamera von deiner Frau verwenden, allerdings müsste sie dann mit ihrer Kamera immer auch ein Bild machen wenn du gerade eins machst, damit die Position stimmt. Die Verortung in Aperture musst du dann aber für die Bilder, die nicht mit der Kamera von deiner Frau gemacht wurden, selbst, manuell machen.

Du könntest aber auch den QR-Code zusätzlich mit der Kamera von deiner Frau abfotografieren und dann eben die Bilder von deiner und der von deiner Frau separat loggen lassen. Wichtig ist nur, dass du mit der Kamera von welcher die Bilder GPS-geloggt werden sollen das QR-Bild am iPhone abfotografierst, damit die Zeitangaben von Kamera und iPhone zu den Bildern passen.

Gruß,
Wolfgang

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 17.07.2014, 10:05

Danke, für die Zukunft werde ich mir die Client-Software von gps4cam holen.

Jetzt nochmal zu meinen aktuellen Problem.

1. Könnte ich die RAW Daten nachträglich, auch wenn sie schon importiert sind mit den GPS Daten über die lient-Software von gps4cam bearbeitenß Ohne das mir meine Bearbeitungen in AP verloren gehen? Da wäre doch das einfachste wenn die Raw daten alles schon drin hätten. Hier in AP reingeschrieben, sind sie ja nur in der Arbeitskopie?

2. Wie kommst es das ich den Burj Khalifa jetzt 4 mal in AP "meine Orte" habe? Ist das durch mich passiert oder kommen die vielen Einträge von den Karten?


Gruß Klaus
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

saeco
Exposure Value 6
Beiträge: 281
Registriert: 09.06.2012, 09:21

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon saeco » 17.07.2014, 12:27

Hallo Klaus,

zu 2. kann ich dir nichts sagen.

Zu 1. verstehe ich die Frage nicht so ganz. Um nachträglich etwas einpflegen zu können wird vorausgesetzt, dass damals als die Fotos entstanden sind ein GPS-Logger mitgelaufen ist, oder wie soll das so ein System können?

Natürlich kannst du nachträglich manuell die GPS-Daten über Orte eintragen, sie landen aber meiner Meinung nach nicht in der RAW-Datei.

Ich habe es bei mir so gelöst, dass ich mir ein intelligentes Album angelegt hat, welches prüft ob in den EXIF-Daten der Bilder Koordinaten vorhanden sind und mir nur die Bilder ohne Koordinaten anzeigt. Diese habe ich dann über Orte manuell zugeordnet.

Ab dem Zeitpunkt X habe ich gps4cam verwendet und ab hier bringen alle in AP importierten Bilder die Aufnahme-Koordinaten automatisch mit.

Aperture schreibt das dann auch wohl in die EXIF-Daten von JPG und TIFF, aber wenn ich es noch richtig weiss eben nicht in die RAW-Dateien rein. Allerdings habe ich da auch nie richtig mit experimentiert.

Gruß,
Wolfgang

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 18.07.2014, 08:02

Ich habe mich etwas unglücklich ausgedrückt.
Habe seit gestern das Programm GeoSetter installiert und schreibe die GPS Daten direkt in die RAW Dateien nach. http://www.geosetter.de/

Dafür habe ich die original Dateien aus AP exportiert. Jetzt schreibe ich die GPS Daten direkt rein, dann importiere ich die RAW Daten in das alte Projekt und schau mal ob die Anpassungen von AP direkt wieder übernommen werden, die ich ja schon gemacht hatte.

Ansonsten werde ich für die Zukunft auch http://www.gps4cam.com nutzen.

DANKE für den Tipp
Gruß Klaus
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

Benutzeravatar
jenso
Exposure Value 4
Beiträge: 135
Registriert: 16.04.2012, 18:26

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon jenso » 18.07.2014, 11:12

Ich habe lange Zeit auch gs4cam genutzt - bis ich „myTracks“ besser kennenlernte.

Letzteres flutscht noch einfacher, macht keinerlei Umstände, wird vom Entwickler prima unterstützt und belastet m. E. das iPhone viel weniger - außerdem bietet es die Übersicht eines Gesamt-Tracks der Wanderung/Tour.

Vielleicht ist diese Alternative auch einen Blick wert?
Hier gibt es ein paar Ergebnisse zu sehen:
(http://www.flickr.com/photos/101989736@N03/)


Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 19.07.2014, 08:52

Schreibt myTracks dei GPS Angaben direkt in die RAW Datei oder nur in die Arbeitskopie?
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

GFHardy

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 19.07.2014, 10:17

in myTracks gibst Du an, wo die Bilder liegen, und dann schreibt myTracks die Daten in die RAW. Wenn Du anschließend die Bilder bearbeitest, sind die ergänzten EXIFs auch in den Arbeitskopien. Ist wirklich ein tolles Tool dafür.
Um Wanderungen zu planen und als Navi am iPhone zu nutzen, habe ich mich auf komoot verlegt. Damit kann man allerdings keine Bilddaten ergänzen. Macht aber nix. So oft wird das ja auch nicht eingesetzt (vielleicht 1x wöchentlich) und wenn ich Bilder per DSLR schieße, setze ich zusätzlich auch myTracks hinterher ein (wie bereits beschrieben).
Zuletzt geändert von GFHardy am 20.07.2014, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 20.07.2014, 13:28

Habe gestern "myTracks" getestet. Am iPhone habe ich eingestellt "Genauigkeit 15s". heute habe ich die Bilder zusammengeführt.

1. Kam Fehlermeldung "Bilder konnten nicht automatisch importiert werden, sonder nur mauell"

2. Ist die Ungenauigkeit normal? Da wo die gelben Zahlen sind wurde fotografiert. Die grünen Zahlen müssten bei den gelben gekennzeichnet sein.
Dateianhänge
Ohne-Titel.jpg
gelb richtiger Punkt
grün ist falsch müsste laut Zahl bei gelb sein
Ohne-Titel.jpg (100.43 KiB) 4967 mal betrachtet
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

GFHardy

Re: GPS Daten in Datei schreiben und Orte ändern

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 20.07.2014, 15:58

Zu 1.
Es wird nur die Adresse der Bilddateiablage importiert. Grundvoraussetzung ist eine exakte Synchronisierung der Zeit auf der DSLR und dem iPhone.
Bei größerer Abweichung kann man zwar vor dem Import auch eine Zeitendifferenz angeben, in der Fotos zur Spur gebracht werden können. Hat aber seine Grenzen, bei mehreren Fotos zu ähnlicher Zeit. Dann muss manuell durchgeführt werden.


Zu 2.
warum in grün nur "2"?

Ich bitte zu bedenken, dass GPS systembedingte Ungenauigkeiten aufweist! Daher kann immer nur von einer relativen Genauigkeit ausgegangen werden!

Dazu: http://www.apfeltalk.de/community/threa ... -5.420588/

Auch eine zu hohe Ungenauigkeit bedeutet, dass die GPS-Daten noch nicht lange genug gelesen wurden.

WLAN und öffentliches Netz abschalten. Gerät empfängt ansonsten auch in regelmäßigen Abständen die per Geotagging markierten Positionen von nahegelegenen WLAN-Hotspots und Mobilfunkmasten.
Für GPS Empfang braucht man kein Netz.

Ich habe mehrfach die per myTracks bzw. komoot aufgezeichneten Spuren mit Garmin verglichen und dabei keine nennenswerte Abweichungen gefunden. Was richtiger aufgezeichnet wurde, kann man nicht sagen, da auch Garmin nicht auf den m genau trifft. In der Regel ist es (zumindest mir) egal, ob das Foto 3m vor mir oder hinter mir als aufgenommen gekennzeichnet wurde. Hauptsache ich weiß, wo.

Ansonsten würde ich empfehlen, den myTracks Support zu kontaktieren. Der Programmierer ist Physiker und kann Dir sicher bessere Erklärungen geben.


Zurück zu „RAW Workflow mit Aperture“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast