RAW Entwicklung + "Speicherdruck"

Nutzung des nativen RAW-Formats in Aperture
bubu01
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 22.12.2013, 12:48

RAW Entwicklung + "Speicherdruck"

Ungelesener Beitragvon bubu01 » 06.03.2014, 12:19

Hi,
ich bearbeite z. Zt. viele RAWs recht zügig nacheinander mit diversen einfachen Einstellungen (CA entfernen, Helligkeit, Lichter, Schatten, schärfen usw.). Die Klickerei läuft auch recht flüssig. Nach einem ersten Abbruch wegen fehlenden Speichers beobachte ich nun bei der Systemauslastung den Speicherdruck.
Dabei kann ich folgendes Szenario regelmässig nachstellen: Zügige Bearbeitung von ca. 20 - 25 Raws und der Speicherdruck bleibt im grünen Bereich. Dann irgendwann, bei gleicher Bearbeitungsgeschwindigkeit geht's ab in den gelben Bereich, bis irgendwann nach weiteren geschätzten 20 -30 (mal mehr mal weniger) Bildern der Speicherdruck in den roten Bereich wechselt. In manchen Fällen geht es von allein wieder zurück in den gelben Bereich (nie in den grünen), oft aber auch nicht.
Dann pausiert Aperture, ein Fenster poppt hoch mit der Aufforderung, durch das Schliessen anderer Anwendungen Speicher freizugeben. Zu diesem Zeitpunkt sind meine 16 GB Hauptspeicher voll in Verwendung.
Wenn ich die Verarbeitung unterbreche, wird kein Speicher freigegeben ! Also gehe ich mehr oder weniger regelmässig hin, schliesse AP und öffne erneut, um im grünen Bereich wieder von vorne zu beginnen.

Alle meine anderen Anwendungen haben kein Speicherproblem.
Mein iMac ist von Ende 2013, 27 ", 16 GB Hauptspeicher, 1 TB Fusiondrive, AP und OSX 10.9 in allerletzter Version. EOS 60D, RAWs ca. 25MB groß.
Ich behaupte also, daß AP oder das OS, hier den verwendeten Speicher nicht selbstständig wieder freigibt.

Wer kann helfen, bzw. kommentieren ?

Danke und Gruß
Franz

Zurück zu „RAW Workflow mit Aperture“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste