Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Nutzung des nativen RAW-Formats in Aperture
runner2404
Exposure Value 0
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2013, 13:02

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon runner2404 » 14.12.2013, 15:16

Hallo ,

die Meldung kommt bei mir bei der Erstinstallation direkt nach der Auswahl des Quellverzeichnis.

tell application "System Events"
set folder actions enabled to true
-- attach the script to the hot folder if it is not already attached
if (the attached scripts target_folder) does not contain action_script then
attach action to the target_folder using the action_script
end if
end tell

Im script ist es letztendlich die rot markierte Zeile, wobei der alias target Folder korrekt aufgelöst wird.

Vielleicht ist ja einer im scripting fit uns kann das Problem lösen.
Zugriffsrechte sind nicht das Problem, ich habe alle möglichen Verzeichnisse getestet.

Gruß

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 548
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon nob » 14.12.2013, 15:39

Ich arbeite damit nicht, vermute aber das du die Canon Utility updaten mußt, damit es mit Mavericks zusammenpasst. Ein Script braucht man nicht wenn man die Kamera mit hot folder mit A3 verbindet, nur die Canon Utility.

runner2404
Exposure Value 0
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2013, 13:02

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon runner2404 » 14.12.2013, 20:11

Hallo Zusammen,

habe eine alternative, sehr einfache Lösung gefunden.
https://discussions.apple.com/thread/3823359

Hat auf Anhieb geklappt.
Das tuts erst mal für mich. :mrgreen:

Gruß runner2404

larsistdabei
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 13.11.2013, 13:58

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon larsistdabei » 30.01.2014, 13:24

Hallo Zusammen,

es scheint sich seit meiner Frage keine Änderung ergeben zu haben. Der Hot Folder gibt mir auch nach einem update der EOS Utility weiter die gleich Fehlermeldung. War nur ein Versuch, hat ja nichts mit ein ander zu tun. Ein update des Hot Folder scheint es auch nicht geben zu haben. Ich hatte eigentlich gehofft, dass der Skript von irgendjemanden angepasst werden kann.

Leider habe ich mit dem Automator kein befriedigendes Ergebnis erhalten. Oder irgendwas falsch gemacht. Ich habe aber auch keine Lust alles mögliche zu veranstalten. Das Aperture Forum bei Apple hat auch nicht wirklich geholfen.

Das lange erwartete update auf Aperture 4 oder X oder Y lässt auf sich warten, falls dort überhaupt das Tethering drin sein wird. Da muss ich mich wohl schwere Herzens nach Alternativen umschauen.

Wenn jemand noch einen heissen Tip hat wäre ich sehr dankbar! Oder wenn mir jemand das vorgehen beim Automator in einfachen deutschen Worten beschreiben könnte, so dass es läuft.

Ich bin ein Anwender und kein Programmierer, also bitte Schritt für Schritt :idea:

Danke schon mal

GFHardy

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 30.01.2014, 13:41

tethering funktioniert doch recht einfach mit EOS Utility

larsistdabei
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 13.11.2013, 13:58

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon larsistdabei » 30.01.2014, 14:00

ja das stimmt, aber dadurch sind die Bilder noch nicht in der Aperture Datenbank. Ich muss somit die Bilder wieder importieren.

Da ich jetzt dauerhaft Objekte fotografieren muss, habe ich mir eine Vorlage zur Nachbearbeitung erstellt, die ich beim Import gleich anwende. Wenn ich am Tag aber 50 bis 75 Bilder mache und immer zwischen EOS Utility und Aperture wechseln muss nervt das und kostet einfach viiiel Zeit

GFHardy

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 30.01.2014, 14:05

na ja. Da ich die Originale bei mir separat auf der Platte habe und die Bilder in der Mediathek "nur" verlinkt sind (Sicherheit, schlankere Mediathek, etc) wäre das für mich nicht so schlimm. Mit der CF Karte muss ich auch importieren und ein Backup auf eine zweite HD erledigt der Importvorgang bei AP gleich mit.

GFHardy

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 04.02.2014, 16:49

habs probiert
bei EOS Utility kann man Aperture einbinden, so dass die Bilder in der Mediathek landen. Geht sehr gut.
;)

larsistdabei
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 13.11.2013, 13:58

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon larsistdabei » 05.02.2014, 16:43

wenn Du mir jetzt noch beschreiben könntest wie das funktioniert? Das wäre richtig klasse!

:D :D :D

GFHardy

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 07.02.2014, 14:53

Kamera anschließen.
EOS utility starten
Kamera-Einstellungen/Fernaufnahme
(Dann öffnet ein neues Fenster zur Steuerung der Fernaufnahme etc. )
Oben rechts ist ein Feld mit einem Ordnersymbol (zur Dateiablage)
Unten links "Voreinstellungen..."
Neues Fenster oben links weitere Optionen: diesen Schalter drücken, dann wählen "Verknüpfte Software"
Dann kann man Aperture einbinden
Dabei werden die Aufnahmen direkt in Aperture Mediathek eingefügt

Es gibt so viele Optionen und Variationen, musst da ein wenig probieren.

larsistdabei
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 13.11.2013, 13:58

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon larsistdabei » 07.02.2014, 15:26

Ja super danke für den Tip, es funktioniert! Leider wird pro Foto ein neues Projekt angelegt. Trotz Änderung der Einstellung bekomme ich das Problem nicht gelöst...

GFHardy

Re: Probleme mit Aperture Hot Folder und Maverick

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 07.02.2014, 16:43

hab ein paar Tests durchgeführt:

1. tethered shooting direkt von AP aus geht nicht (unter OS X 10.9)
--> Fehler in AP <Apple>

2. zusammen mit EOS Utility funktioniert anscheinend nur unter Erstellung von "Neues Projekt " für jeden Schuss!
Hab vergeblich bei den Importeinstellungen auf einen speziellen "Test" Ordner verwiesen.
--> Fehler in EOS Utility <Canon>

Beide Fehler sollten den Verantwortlichen kommuniziert werden.

Zu 2.
Bei diesem Vorgehen würden die Originale direkt in der Mediathek landen.
Ich bevorzuge jedoch die Ablage der Originale auf der HDD und verlinke in die Mediathek.

Vorschlag zur Optimierung (wie ich das machen würde):
1. Einbindung von AP bei EOS Utility deaktivieren ("kein" eintragen)
2. In EOS Utility als einzige Ablage einen USB Stick wählen, oder einen anderen Speicherort auf der HDD ("Projekt JJJJ_MM_TT")
3. Shooting durchführen und dabei verunglückte Aufnahmen evt. gleich löschen.
4. Nach dem Shooting AP starten und Bilder aus dem Shooting-Ordner importieren. Dabei bei den Importeinstellungen gleich einstellen:
Datei sichern: "Auswählen ..." <Ablage auf der HDD>
..
..

Zielort für Backup
Backup-Ort <Ablage auf der ext. Platte>

Das musst Du nur einmal richtig einstellen.
Dann geht das doch ganz einfach und schnell.
UND Du hast gleich ein Backup gemacht, Originale sind für alle möglichen Fälle auf der HDD und die Bilder sin in der Mediathek verlinkt.

So, nun kann ich die vielen Bilder in div. Ablagen wieder löschen
;)


Zurück zu „RAW Workflow mit Aperture“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste