Automatik abstellen

Nutzung des nativen RAW-Formats in Aperture
Benutzeravatar
Fotobernd
Exposure Value 0
Beiträge: 1
Registriert: 22.04.2013, 09:21

Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon Fotobernd » 22.04.2013, 09:27

Hallo, wenn ich ein unbearbeitetes RAW Bild im Browser anklicken, scheint automatisch eine RAW-Bearbeitung stattzufinden. Während das Foto schon vorher recht scharf und knackig aussah, wird jetzt der Weißabgleich, Kontrast und die Schärfe eher zum negativen dargestellt.
Ich muss also wieder an allen Reglern drehen um es wieder in die Brillianz der Voransicht zu bringen.
Wo kann man diesen Automatismus abstellen?

Vielen Dank
Bernd

LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon LoBu » 22.04.2013, 09:55

Gehe unter "Anpassungen" in die RAW-Feinabstimmung", setze alle Regler auf Null und speichere diese Einstellung. Wähle diese dann unter "Als Standard für Kamera sichern" aus. Von nun an wird keine Raw-Datei mehr ohne dein Zutun bearbeitet.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon stepman » 22.04.2013, 10:10

Das Foto, das du vorher gesehen hast, ist das JPG-Vorschaubild der Kamera, was bereits in der Kamera nachbearbeitet wurde! Das Bild siehst du solang, bis das RAW interpretiert wurde von Aperture (nicht bearbeitet). Das ist so gesehen, ein völlig normales Verhalten. Du kannst es abschalten, in dem Du in den Einstellungen Aperture sagst, dass eben NICHT die Kamera-Vorschaubilder verwendet werden sollen, sondern stets nur die selbst generierten.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

GFHardy

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 23.04.2013, 08:29

wie machst DU das? Wie ist Deine Vorgehensweise?

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon stepman » 23.04.2013, 09:39

bezieht sich das "DU" auf mich? Was genau meinst du? Ja, ich ignorier die Kamerabilder völlig, ich verlasse mich völlig auf Aperture und lass selbst die Vorschaubilder generieren.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Graucho
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2013, 19:59

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon Graucho » 21.08.2013, 20:45

Theoretisch guter Tipp, funktioniert bei mir aber nicht, egal wie ich in den Einstellungen - Importieren - Verarbeitungen einstelle, es bleibt immer unbefriedigend. Meine RAW´s werden verschlimmbessert. KOntratse grausam, Rot Töne entstellt etc.
Gruß Gaucho

Joachim
Exposure Value 6
Beiträge: 277
Registriert: 22.07.2008, 18:58

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon Joachim » 21.08.2013, 21:24

stepman hat geschrieben:bezieht sich das "DU" auf mich? Was genau meinst du? Ja, ich ignorier die Kamerabilder völlig, ich verlasse mich völlig auf Aperture und lass selbst die Vorschaubilder generieren.

Gruß, Gerald


Oha, dass habe ich bis dato nicht beachtet bzw. nicht darauf geachtet.
Was mache ich nun ?
Bei mir gibt es gibt Haken bei:

✔ Neue Projekte erstellen Vorschaubilder automatisch
✔ Eingebettetes JPEG von Kamera verwenden (wenn möglich)

Werden in der Mediathek die Kameravorschaubilder und die durch AP selbst erzeugten gespeichert ?
Müssen ja wohl.

Jochen

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon stepman » 23.08.2013, 16:18

Hi!

Die eingebetteten Vorschaubilder haben ein paar Fallstricke:

- Sie sind groß! Vorschaubilder von Aperture gerechnet kommen selten über 300kb, die eingebetteten Bilder liegen oft bei 2 MB! Damit die Bilder auch offline funktionieren, muss Aperture diese aus dem Originalbild herauskopieren, sprich die Mediathek wird deutlich größer – trotz Einbettung.
- Die eingebetteten Bilder sehen in der Regel anders aus als wie Aperture sie berechnen würde. Die Kamera-eigenne Routinen greifen bei der Erstellung während Aperture dies natürlich ganz anders rechnet. Deshalb kommt es bei der ersten Anpassung zu einem "Bildsprung", weil nun die Aperture-Routinen greifen. Das irritiert die meisten Nutzer.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Joachim
Exposure Value 6
Beiträge: 277
Registriert: 22.07.2008, 18:58

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon Joachim » 24.08.2013, 07:24

@Gerald

Wonach entwickle und sehe ich denn ein RAW?
Nach dem JPG der Kamera oder nach dem JPG von Aperture ?

Was Du als Bildsprung bezeichnest wäre dann eine Änderung des bis dato bearbeiteten Fotos, wenn ich jetzt die Funktion "Eingebettetes JPEG …" deaktivieren würde.
Was müsste man danach machen ?
a) Vorschaubild aktualisieren
b) Vorschaubild löschen

oder beides ?

Jochen

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon stepman » 25.08.2013, 16:53

Hi!

Wonach entwickle und sehe ich denn ein RAW?


In Aperture wird stets mit den Originaldaten gearbeitet, also dem RAW. Es wird für Dich im Viewer stets "live" neu gerechnet.

Nach dem JPG der Kamera oder nach dem JPG von Aperture ?


Die JPGs haben hiermit nichts zu tun. Die dienen ja nur als Vorschaubild. Für das erste Vorschaubild wird entweder das Kamera-JPG oder ein frisch generiertes von Aperture genommen. Nach jeder Bearbeitung wird immer nur das Aperture-JPG als Vorschaubild genommen.

Was Du als Bildsprung bezeichnest wäre dann eine Änderung des bis dato bearbeiteten Fotos, wenn ich jetzt die Funktion "Eingebettetes JPEG …" deaktivieren würde.
Was müsste man danach machen ?
a) Vorschaubild aktualisieren
b) Vorschaubild löschen


Beides. Bzw. mit gedrückter Alt-Taste taucht ein "Vorschaubilder erstellen" auf, was beides kombiniert. Du musst natürlich alle Bilder vorher ausgewählt haben.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Joachim
Exposure Value 6
Beiträge: 277
Registriert: 22.07.2008, 18:58

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon Joachim » 25.08.2013, 20:56

@Gerald und Andere

Vielleicht habe ich was missverstanden ?
Was ist das Vorschaubild ?
Ist es das (die) Foto (s) welche angezeigt werden wenn ich Fotos importiere ?

Jochen

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon stepman » 25.08.2013, 21:01

Zu jeder Arbeitskopie gibt es ein Vorschaubild. Dies wird angezeigt, wenn das Original nicht zur Verfügung steht oder die RAW-Live-Berechnung noch nicht fertig ist. Nach der Bearbeitung eines Bildes wird das Vorschaubild automatisch aktualisiert und entspricht somit stets inhaltlich dem Original.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

FrankDe
Exposure Value 3
Beiträge: 90
Registriert: 13.12.2010, 10:55

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon FrankDe » 02.09.2013, 18:02

stepman hat geschrieben:Hi!

Die eingebetteten Vorschaubilder haben ein paar Fallstricke:

- Sie sind groß! Vorschaubilder von Aperture gerechnet kommen selten über 300kb, die eingebetteten Bilder liegen oft bei 2 MB! Damit die Bilder auch offline funktionieren, muss Aperture diese aus dem Originalbild herauskopieren, sprich die Mediathek wird deutlich größer – trotz Einbettung.
- Die eingebetteten Bilder sehen in der Regel anders aus als wie Aperture sie berechnen würde. Die Kamera-eigenne Routinen greifen bei der Erstellung während Aperture dies natürlich ganz anders rechnet. Deshalb kommt es bei der ersten Anpassung zu einem "Bildsprung", weil nun die Aperture-Routinen greifen. Das irritiert die meisten Nutzer.

Gruß, Gerald


Gerald, ich komme nicht weiter!

Ich habe eben einige belanglose RAWs geschossen (5D II), da die Experimentiererei mit vorhandenen Projekten zuviele Fehlerquellen beinhaltet.
5 identische Fotos erst mit der Einstellung "Kameravorschaubilder" und bei "Vorschaubilder" die Foto-Vorschau "Ohne Beschränkung" mit Qualität 12 in ein Projekt importiert.

Dann habe ich die Einstellungen zu "Standardvorschaubilder" geändert.

In dasselbe Projekt habe ich dieselben 5 Bilder mit ansonsten unveränderten Einstellungen nochmal importiert, mit einem anderen Namen.

Die Dateigrößen in der AP-Library sind im Ordner Previews absolut identisch: 11-15 MByte.

Was mache ich falsch?

VG Frank

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon stepman » 02.09.2013, 20:19

Hi!

Finger weg von Qualität 11 und 12! Apples Algorithmus ist teilweise suboptimal und erzeugt bei dieser Stufe extrem große JPGs, teilweise größer als die Originale! Stufe 5 bis 7 reicht völlig aus, vor allem wenn du große Vorschaubilder generierst. Der Qualitätsverlust ist nur im Extremfall zu erkennen.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

FrankDe
Exposure Value 3
Beiträge: 90
Registriert: 13.12.2010, 10:55

Re: Automatik abstellen

Ungelesener Beitragvon FrankDe » 04.09.2013, 20:01

Danke!
Ich werde allerdings aus dieser Systematik nicht schlau und habe noch ein weiteres Problem:

1) Seit ich an den Einstellungen rumgefummelt habe, fängt Aperture bei JEDEM Programmstart an, für ca. 40 Bilder in neuen, alten und ausgelagerten Projekten die Vorschaubilder neu zu erstellen. Dabei rauscht der Lüfter ganz schön.

2) Dann habe ich jetzt die Qualitäts-Einstellungen auf 7 gestellt (Größe frei) und die Bilder auf Standardvorschau. Im Finder kontrolliere ich die Größe der Preview-Ordner in der Mediathek.
Dann gehe ich in ein Projekt, wähle den Browser, markiere alle Bilder und lösche alle Vorschaubilder. Komischerweise sind die aber immer noch da, sind wohl die Thumbnails, oder?
Ich schließe Aperture und aus dem Projekt mit 219 MByte Vorschaubildern für 90 Fotos werden Null KByte. Ich starte Aperture und sehe wieder alle Thumbnails. Gehe ich in die Vollansicht, dann sehe ich - ja was? Das Original oder die Änderung wenn ich was bearbeitet habe?
Wann kommt überhaupt die Vorschau zum Tragen? Bevor das Bild fertig geladen ist?
Nun denn, ich erstelle alle Vorschaubilder neu (vorher war's Quali 12) und stelle fest: Wieder 219 MByte im Preview-Ordner. Was mache ich falsch?

VG Frank


Zurück zu „RAW Workflow mit Aperture“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste