Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Nutzung des nativen RAW-Formats in Aperture
Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 05.08.2012, 07:42

Hallo,

die Fuji X-Pro 1 beginnt mich immer mehr zu interessieren. Leider gibt es noch keine Raw Unterstützung in Aperture. (für die X 10 übrigens ja auch noch nicht, die gibt es schon länger...)
Kann ich davon ausgehen, dass das kommen wird, so etwa in diesem Jahr noch? Ich weiss, wissen kann das hier auch niemand, aber wie ich die Einschätzung der alten Aperture-Hasen? :wink:

Gruß

Panacotta :D

GFHardy

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 05.08.2012, 09:40

Bei fuji ist nicht viel dabei, aber wer weiß. Bei größerer Verbreitung wird das bestimmt kommen

http://www.apple.com/de/aperture/specs/raw.html

Aber wie Du schon selber sagst: wer weiß das schon. Und Glaskugelvorhersagen sind so ne Sache

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 05.08.2012, 10:07

Ich habe ja auch noch Zeit, mir das Ganze mit der X-Pro 1 zu überlegen. Muss man ja eh in Ruhe abwägen...
Aber die X-Pro 1 reizt mich schon ungemein, müsste dafür alles von Canon (550D, 5D, Objektive, Blitz, eben alles) verkaufen um mir das leisten zu können. (Komplett-Koffer hier in Berlin mit allen 3 Objektiven gesehen für 3000€ :mrgreen: ) Aber auch noch einen Wechsel des Raw-Konverters (z.B. auf Sikypix) wäre mir dann doch zu viel. Möchte gern bei Aperture bleiben... :wink:

GFHardy

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 05.08.2012, 14:40

oha. Das würde ich mir aber drei mal überlegen.
Du vergleichst evt nicht vergleichbare Kameras. Schon wenige Jahre Unterschied sind in der Entwicklung große Schritte.

Das bedeutet, Du kaufst dann auch noch neue Linsen von Fuji.
Und in einem Jahr findest Du Nikon besser und dann alles noch mal. Und in drei Jahren bringt Canon eine ganz tolle Kamera raus und dann wieder.
:-)
(Ironie..)

Ein Vergleich ist nicht einfach, zumal immer andere Linsen und Einstellungen verwandt wurden.

Wenn man sich für ein System entschieden hat, dann ist es schon aus Kostengründen schwierig immer wieder zu wechseln. Deshalb mal festgelegt und gute Linsen gekauft. Die Bilder von unserem Hochzeitsshooting auf einer Canon 5D MkIII waren extra klasse. Und warum soll ich dann nach einer Fuji Ausschau halten?

Deshalb denke ich nicht, dass man in einer Bratpfanne von Lafer bessere Schnitzel zubereiten kann als in einer einfachen Pfanne.
:-)

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 05.08.2012, 15:40

Die Bildqualität der X-Pro 1 ist ohne Tadel. Ich komme immer mehr in Situationen, wo eine kleinere Kamera für mich das Optimum wäre, ohne dabei Bildqualität vermissen zu wollen. Habe immer weniger Lust eine große Fototasche mit rum zu schleppen und brauche letztendlich die Extreme in WW und Tele nicht! Keine Sportfotografie und keine Vögel o.Ä. in freier Wildbahn.

Ein Freund von mir hat einen ähnlichen Wechsel von Canon zur Leica M9 vollzogen und ihn nicht bereut, im Gegenteil. Die Leica kommt für mich aber wegen des Preises niemals in Betracht. Da ist die X-Pro 1 genau richtig, denke ich...Ich habe mich ja noch längst nicht entschieden, überlege und wäge noch ab. Und so lange Aperture die Raw-Unterstützung noch nicht hat, werde ich eh nicht zuschlagen. Habe mir Silkypix und auch den Raw Photo Prozessor angeschaut und möchte damit lieber nicht arbeiten! (Arbeiten im professionellen Sinn eh nicht, bin ja nur Amateur)

Frank700
Exposure Value 5
Beiträge: 186
Registriert: 14.02.2010, 18:21

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Frank700 » 05.08.2012, 21:22

Hi,

ich kann Dich sehr gut verstehen, im Prinzip kommt man mit einer guten Kamera und drei Objektiven sehr gut aus. Ich hatte mal ´ne zeitlang den Splin, als ich noch Reporter einer Zeitung war, in meiner Freizeit meine dicke Fototasche zu Hause zu lassen. Begleitet hatte mich nur meine Lieblingskamera, die Nikon F2 Photomic, dazu ein 2/35er, ein 1,4/50er und ein 1,4/85er, natürlich alles manuell. Man lernt wieder bewusster sehen und erläuft sich seine Bildausschnitte. Das macht alles mehr Spaß und die Bilder werden besser.
Nun ist es allerdings fraglich welche Software Dir das volle Potential bringt, was Kamera und Chip hergeben. Bei Fuji scheint der Originalkonverter ja nur für Windows zu gehen? Ich hatte 2002 digital begonnen, mit einer FujiS2Pro (basiert auf Nikon F80-Gehäuse). Ich hatte dazu den originalen Fuji-RAW-Konverter gekauft, der Qualitativ dazu das Beste war. Diese Farbpracht hatte kein LR und kein AP3 geschafft (gab es damals noch nicht, ist klar, aber ich habe ja immer noch die Daten und konvertiere sie jetzt damit).
Das ist nämlich meiner Meinung nach der einzige Nachteil bei Fuji:Der Software-Support ist einfach grottenschlecht. Und der Service war es auch, denn als mein Gehäuse mal kaputt war musste ich VIER Wochen warten bis ich sie wieder hatte. Am Telefon wurde ich von einer Mitarbeiterin nur schnippisch abgebügelt, in etwa so, wenn ich schon Profi bin, weshalb habe ich denn keinen Ersatzbody? Das Gehäuse kostete damals 3200 €, das war auch für mich schon ein starkes Stück Geld.
Hoffe ich konnte helfen?

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 05.08.2012, 22:50

Hallo Frank,

danke für deine Antwort! Dass der Service von Fuji schlecht ist, habe ich auch schon gehört.
Ich werde aber auch abwarten, wenn die Raw-Unterstützung von Aperture raus ist, wie sich die X-Pro 1 Raws mit Aperture machen.

Wollten wir uns nicht mal treffen? Von mir aus immer noch gerne. Sollten mal einen neuen Anlauf versuchen! :wink: Nächstes WE? Da bin ich allein zu hause...Mehr dann über pn, bzw e-mail.

Gruß

Panacotta :)

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 07.08.2012, 11:08

Wie wäre eigentlich die sinnvollste Vorgehensweise bei einem Import der X-PRO 1 RAWs?
JPEG + RAW aufnehmen und dann beide importieren oder die RAWs separat sichern und dann später neu importieren, wenn die RAW-Unterstützung da ist?
Z.Zt. sieht es ja noch so aus, wie im Anhang, wenn ich ein X-PRO 1-RAW importiere.
Hatte mir ein X-PRO 1 RAW geladen...

Übrigens soll die JPEG-Engine der X-PRO 1 super sein! Habe schon viele tolle Fotos gesehen, die als JPEG aufgenommen wurden.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2012-08-07 um 11.52.22.jpg
Bildschirmfoto 2012-08-07 um 11.52.22.jpg (128.06 KiB) 9155 mal betrachtet

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 24.08.2012, 18:34

Ich habe die X-Pro1 übrigens inzwischen gekauft. Super! Einen Teil meines Canon-Equipments habe ich schon verkauft. Die 5D noch nicht, damit warte ich noch einige Zeit, wenn überhaupt.
Die X-Pro1 macht tolle JPGs, wenn ich denn mal ein Raw entwickle, dann mit dem Raw Photo Processor 64. Ist Freeware und man bekommt für eine 10 Dollar-Spende alle Funktionen freigeschaltet. Gewöhnungsbedürftige Software, aber mit anerkannt guten Ergebnissen. Zusammen mit Silkypix z.Zt. der Raw-Konverter am Mac für die X-Pro1! Daran wird sich Aperture messen müssen, was die Ergebnisse angeht. :!:

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 22.09.2012, 16:10

Leider immer noch nichts neues zur Fuji X-Pro1 und Raw-Unterstützung von Aperture. Vielleicht ja jetzt bald nach dem 3.4.-Update... :roll:
Ansonsten bin ich immer noch sehr zufrieden mit der X-Pro1! Besonders nachdem sie ja letzte Woche ein Firmware-Update bekommen hat. :D

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 19.04.2013, 07:46

Nun ist sie ja endlich da, die Raw-Unterstützung für die Fuji X-Trans-Sensoren!
Ist ja noch alles sehr frisch, sieht aber auf den ersten Eindruck sehr gut aus, wie ich finde! :D

Panacotta
Exposure Value 4
Beiträge: 128
Registriert: 16.04.2010, 14:02
Wohnort: Berlin

Re: Raw Unterstützung Fuji X-Pro 1

Ungelesener Beitragvon Panacotta » 17.06.2013, 11:03

Auch nach längerem Nutzen ist Aperture immer noch meine erste Wahl mit der Fuji X-Pro1 und deren RAW-Dateien. Mit einer Ausnahme eben, die Fuji X-User kennen werden. Wenn man nämlich mit DR-Automatik und dann eben auch oft mit DR200% und 400% schießt, hat Aperture Probleme mit der Korrektur bei den RAWs. Lightroom ist dann meine Alternative. Aber da ich inzwischen hauptsächlich mit fest eingestelltem DR100% schieße, ist das kein Problem mehr. Wird ja auch im Fuji-X-Forum bzw. Fuji-Rumors erklärt:

http://www.fujirumors.com/apple-camera- ... s-and-exr/


Zurück zu „RAW Workflow mit Aperture“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast