Mein Workflow mit Aperture 3

Aperture Beispiel-Workflows: Beschreibe hier deinen derzeitigen Arbeitsablauf in Aperture.
Benutzeravatar
markkujath
Exposure Value 3
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006, 22:54
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon markkujath » 02.07.2012, 07:46

Hallo zusammen, ich habe aus meinem Workflow mit Aperture mal ein kleines Video gemacht, weil ich an anderer Stelle (canikon.de Fotoforum) immer wieder danach gefragt wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=hTttBoorxMg

GFHardy

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 03.07.2012, 16:17

cool
bis auf die letzte Sicherung auf ein NAS mach ich das auch so.

Aber eine Frage hätte ich noch: bei mir wird ohne preset beim Import ein Stapel des Bildes erzeugt, das ich später anpasse, bzw "ändere". Wobei meist das Original vorne, d.h. links steht und mit einer Zahl versehen wird, woran man erkennen kann, wie viele Arbeitskopien sich im Stapel befinden. Wenn ich beim Import gleich ein preset mitlaufen lasse, sieht man nur noch das angepasste Bild aber keine weiteren Arbeitskopien, wenn ich davon weiter abändere. Ich hoffe Du verstehst was ich meine.
Woran kann das liegen?

Benutzeravatar
markkujath
Exposure Value 3
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006, 22:54
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon markkujath » 03.07.2012, 16:43

Ich versteh schon was Du meinst, kann es mir aber nicht erklären, sorry... :?

GFHardy

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 03.07.2012, 16:51

ist das bei Dir auch so?

Benutzeravatar
markkujath
Exposure Value 3
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006, 22:54
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon markkujath » 03.07.2012, 17:47

Nö.

Importierst Du JPG und RAW? Oder nur eins?

GFHardy

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 04.07.2012, 09:21

ich importiere beides und RAW als Master.

shutter
Exposure Value 1
Beiträge: 11
Registriert: 15.06.2012, 13:17

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon shutter » 14.07.2012, 10:18

Vielen Dank, das fand ich sehr informativ!

Benutzeravatar
markkujath
Exposure Value 3
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006, 22:54
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon markkujath » 14.07.2012, 18:05

Oh, vielen Dank, gerne!

@GFhardy: tut mir leid, den Effekt hab ich nicht

neckargecko
Exposure Value 6
Beiträge: 213
Registriert: 28.08.2011, 17:43

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon neckargecko » 15.08.2012, 22:09

GFHardy hat geschrieben:Aber eine Frage hätte ich noch: bei mir wird ohne preset beim Import ein Stapel des Bildes erzeugt, das ich später anpasse, bzw "ändere". Wobei meist das Original vorne, d.h. links steht und mit einer Zahl versehen wird, woran man erkennen kann, wie viele Arbeitskopien sich im Stapel befinden. Wenn ich beim Import gleich ein preset mitlaufen lasse, sieht man nur noch das angepasste Bild aber keine weiteren Arbeitskopien, wenn ich davon weiter abändere. Ich hoffe Du verstehst was ich meine.
Woran kann das liegen?


Ist mir schleierhaft. Insbesondere da Du weiter unten schreibst, dass Du RAW+JPEG importierst. Wie werden diese Paare nach dem Import dargestellt. Als Stapel oder als "Einzelbilder" (also ungestapelt)?
Läßt Du sicherlich kein Preset rüberlaufen? Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass Du unter Einstellungen / Erweitert das Feld "Bei Anpassungen neue Arbeitskopie erstellen" aktiviert hast.

Tony
Exposure Value 5
Beiträge: 174
Registriert: 09.01.2011, 00:30

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon Tony » 27.08.2012, 20:30

Informatives und witziges Video, aber nutzt Du die alben und Buch Funktion nicht?
Wie sieht das Endprodukt denn bei Dir aus?
Gruss Tony

Tony
Exposure Value 5
Beiträge: 174
Registriert: 09.01.2011, 00:30

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon Tony » 27.08.2012, 20:40

Sorry sehe gerade dass der Anfangsthread schon etwas älter ist. Trotzdem wäre es interessant zu wissen wie der WF nach dem sortieren weitergeht.
Gruss Tony

Benutzeravatar
markkujath
Exposure Value 3
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006, 22:54
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon markkujath » 27.08.2012, 21:40

Aber gerne ;-)

Alben und Bücher benutze ich nicht. Ich gestehe, dass ich für das Erstellen von Web-Galerien lieber auf LightRoom zurückgreife, die Simple Viewer Galerien sind super integriert dort. Damit sind die Kundengalerien fertig.

Ansonsten bekommen meine Kunden Prints (aus Aperture), die Online-Galerie (LR) und Bilder auf DVDs (exportiert aus Aperture). Bücher erstelle ich entweder in InDesign oder bei den Günstigeren mit der Software des Herstellers...

Ein weiteres interessantes Thema für Workflow ist übrigens das Thema Datensicherung, dazu werde ich im Winter noch ein Video machen...

Tony
Exposure Value 5
Beiträge: 174
Registriert: 09.01.2011, 00:30

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon Tony » 27.08.2012, 23:34

ServerNerver hat geschrieben:Aber gerne ;-)

Alben und Bücher benutze ich nicht.


Das sagt vieles.. Nochmal Glückwunsch zu Deinem Video, besonders die SW Passagen gefallen mir gut :-)

Ich will gerade ein Buch produzieren, am liebsten mit apple Partnern. Günstig ist das nicht, aber einfach. Eventuell versuche ich es noch mit anderen sofern ich mit dem Resultat nicht zufrieden bin.

In erster Linie wollte ich wissen ob jemand Erfahrung mit Büchern hat, aber ich verstehe auch dass das auch nicht gleich hier veröffentlicht wird, hat schliesslich mit know-how zu tun, sprich geistiges Eigentum.

Aber einen Versuch ist's wert.
Gruss Tony

Benutzeravatar
markkujath
Exposure Value 3
Beiträge: 72
Registriert: 10.10.2006, 22:54
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon markkujath » 28.08.2012, 06:51

Bücher sind ein SEHR interessantes Thema, und sicher einen eigenen Beitrag wert!

GFHardy

Re: Mein Workflow mit Aperture 3

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 28.08.2012, 07:05

Tony hat geschrieben:In erster Linie wollte ich wissen ob jemand Erfahrung mit Büchern hat, aber ich verstehe auch dass das auch nicht gleich hier veröffentlicht wird, hat schliesslich mit know-how zu tun, sprich geistiges Eigentum.



Ich habe von Apple ein Buch erstellen lassen. Muss sagen, dass es sehr Wertigkeit daherkommt, gut gebunden ist und ich sehr zufrieden bin. Werde demnächst wieder eines erstellen lassen.
Was willst Du denn wissen?


Zurück zu „Beispiel Workflows von Aperture Benutzern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast