lift&stamp

Allgemeine Themen rund um die Bearbeitung digitaler Bilddaten in Aperture und anderen Programmen
belfigor
Exposure Value 1
Beiträge: 15
Registriert: 28.12.2005, 16:40

lift&stamp

Ungelesener Beitragvon belfigor » 16.01.2006, 16:41

irgendwie steh ich mit diesem Tool ein wenig auf Kriegsfuß ... kann man damit tatsächlich nur ein Einstellset übernehmen? Ich such dauernd nach einer Möglichkeit, Einstellsets abzuspeichern - a la Develop-Presets in AdobeLightroom. Weiß jemand von Euch, wie das geht?

Benutzeravatar
ElGreco
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: 19.12.2005, 20:41
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon ElGreco » 17.01.2006, 00:02

Das hab ich auch schon versucht. Leider bisher erfolglos. So wie es aussieht, kann man wirklich nur von einem Foto auf's nächste übertragen. So ein Verhalten legt Aperture ja an mehreren Stellen an den Tag.

Bspw. wäre mir eine Voreinstellung für "Crop" lieb, denn aus irgendeinem Grund merkt sich Aperture nicht, wie ich beim letzten Bild "gecropt" habe und fängt immer wieder mit den Defaultwerten an.

Ich hoffe ja auf ein baldiges Aperture-Update. Aber vermutlich hat das Entwicklerteam momentan alle Hände voll mit der Umstellung der Pro-Apps auf Intel zu tun.

Es grüßt euch,
ElGreco

Benutzeravatar
Klaus Buschmann
Exposure Value 7
Beiträge: 426
Registriert: 06.12.2005, 21:12
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Lift & Stamp

Ungelesener Beitragvon Klaus Buschmann » 17.01.2006, 14:22

Auch ich konnte keinen Weg finden, getätigte Veränderungen (Adjustments) abzuspeichern um sie später aufzurufen.

Als workaround habe kann ich mir folgendes vorstellen, was jedoch nur für wenige Nutzen haben dürfte:

Man erstellt ein Projekt in dem entsprechende Bilder importiert werden. An diesen kann man die zu speichernden Änderungen vornehmen. Möchte man nun auf aktuelle Bilder solch vorgenommene Änderungen übertragen, kann man diese mit dem Lift-Tool von den vorbereiteten Versionen innerhalb dieses Projektes vornehmen.

Hierbei werden z.B. Crop-Einstellungen nicht übertragbar sein...

Hm, vielleicht hat jemand hier bessere Lösungen vorzuschlagen? Nur zu!
Klaus

Benutzeravatar
ElGreco
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: 19.12.2005, 20:41
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon ElGreco » 17.01.2006, 16:19

Für die Zukunft würde ich mir bei Aperture wünschen, dass das Lift-&-Stamp-Tool ähnlich wie die Actions in Photoshop funktionieren würde. Vielleicht auch als getrennte Funktionalität, um die Lift-Stamp-Funktionalität nicht zu überfrachten.

Viele Grüße,
ElGreco

belfigor
Exposure Value 1
Beiträge: 15
Registriert: 28.12.2005, 16:40

Ungelesener Beitragvon belfigor » 17.01.2006, 18:37

hm, so wie Lift&Stamp jetzt daherkommt entspricht es in etwa der konfigurierbaren Pipette in Adobe Programmen - nur ist die Pipette wesentlich eleganter und effizienter im Handling. Aktionen wären zwar auch nicht schlecht, sind aber kein Ersatz für frei konfigurierbare Adjustment-Presets - wozu eine Aktion, die letztlich schrittweise abgearbeitet wird, wenn man die Einstellungen eines Bildes auch in einem Rutsch übernehmen kann?

didi69
Exposure Value 4
Beiträge: 112
Registriert: 16.10.2006, 10:28
Wohnort: Auer - Italy
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon didi69 » 15.05.2007, 21:59

Frage, wenn ich z.b. in Untertitel oder Ergänzende Kategorie etwas reinschreibe und dann mit Lift & Stamp das herauslöschen will, bleiben diese Felder immer belegt.
Auch z.b. Tonwertkurve usw. werden nicht zurückgesetzt aber angewendet gehts ja auch ?
Die anderen Felder werden modifiziert.

Ist das bei euch auch so?

Gruß Dieter

ricoh
Exposure Value 4
Beiträge: 143
Registriert: 05.02.2007, 17:51
Wohnort: Grüngräbchen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon ricoh » 15.05.2007, 22:51

Also wenn du Metadaten entfernen willst, gibt es die Möglichkeit, in der Metadatenansicht auf das Zahnrad zu klicken und dann den entsprechenden Befahl zu wählen. Mit Lift and Stamp kann man nicht löschen, wenn in den Feldern nichts enthalten ist. Du könntest ein Leerzeichen eingeben und dann mittels der Einstellung „ersetzen“ dieses zu anderen Bildern hinzufügen. Dann ist dort allerdings dieses Leerzeichen enthalten, aber nicht mehr der originale Inhalt.

Die Tonwerte kannst Du beeinflussen, wenn Du in einem Bild (Lift) das Häkchen vor die Tonwerte setzt, diese aber nicht änderst. Dann lassen sich dieses unbeeinflussten Werte aufnahmen. Allerdings bleibt die Einstellung dann bei den anderen Bildern auch aktiviert, also mit dem Häkchen versehen. Das Bild wird aber nicht beeinflusst, da die Einstellungen ja nicht geändert sind.

didi69
Exposure Value 4
Beiträge: 112
Registriert: 16.10.2006, 10:28
Wohnort: Auer - Italy
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon didi69 » 15.05.2007, 22:58

Genau ich Tepp, hatte ein Leerzeichen drinnen deshalb ging es. :D

Danke nochmals.

Gruß Dieter


Zurück zu „Bildbearbeitung (in Aperture und allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast