Photos - jetzt geht's los ?!

Aperture Forum für Neuigkeiten rund um Aperture von Apple

Frank700
Exposure Value 5
Beiträge: 186
Registriert: 14.02.2010, 18:21

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon Frank700 » 06.03.2015, 15:25

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, deshalb nur kurz zum Import in C1:
Man kann im Importer schon die Platte angeben, auf die die Originale kopiert werden sollen, auch Ordner, weiter unten gibt es den Part, wo im selben Moment die Originale als Backup kopiert werden. Also Originale und Backup in einem Rutsch, und trotzdem in den Katalog nur die Verweise.
Ich sitze gerade seit ein paar Tagen massiv an der Herstellung von Ausstellungsbilder, habe gerade nicht viel Zeit.

Gruß Frank

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 06.03.2015, 15:27

Auf jeden Fall kommt jetzt der Punkt das wir uns komplett in eine andere Software einarbeiten müssen. Und jeder muss für sich entscheiden, welche Software er in Zukunft nimmt.

DANKE Apple für das verbraten meiner Freizeit.
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

Frank700
Exposure Value 5
Beiträge: 186
Registriert: 14.02.2010, 18:21

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon Frank700 » 06.03.2015, 15:42

Merlin2504 hat geschrieben:Auf jeden Fall kommt jetzt der Punkt das wir uns komplett in eine andere Software einarbeiten müssen. Und jeder muss für sich entscheiden, welche Software er in Zukunft nimmt.

DANKE Apple für das verbraten meiner Freizeit.


Und das war irgendwie schon vor zwei Jahren abzusehen, da ging einfach nichts weiter. Das war der Moment wo ich mich schon auf Photoshop ACR umgestellt hatte, voriges Jahr dann auf C1. Aus C1 aber wegen der noch besseren Qualität. Da sind die Farben noch viel näher am Original.
Aber wenn ich was gegen Aperture gesagt hatte wollten mich einige fast lynchen und hätten mich am liebsten aus dem Forum verbannt. Dabei wollte ich Euch nur dazu bewegen, schon mal vorzubeugen, zumindest denen, die mit dem Zeug ihr Geld verdienen müssen wie ich. Aperture hatte sehr viele Gute Dinge auf die ich nicht gern verzichtet habe, aber zuerst muss der Job laufen, aber mittlerweile liebe ich dieses C1 sosehr dass ich fast geneigt bin zu sagen: Danke Apple, kein Stück verbrannte Zeit!

GFHardy

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 06.03.2015, 17:46

saeco hat geschrieben:
Ach ja, ich arbeite mit C1 wie mit AP ausschließlich mit referenzierten Bildern.

Siehe auch hier, ist gut erklärt (aber in englisch):
https://www.youtube.com/watch?v=Uvk-oZB ... 9pZu_X_vLJ

Gruß,
Wolfgang



Danke Wolfgang für den Tipp.
Dabei ergeben sich für mich noch ein paar Fragen:
1. Was ist denn der Unterschied zwischen Katalog und Sitzung? Kann man eine Sitzung in einen Katalog verlegen?
2. Ist ein Katalog sowas wie eine Mediathek bei Aperture?
3. Und wie machst Du es mit dem Import? Ich hatte immer das Datum der Aufnahme gewählt.
4. Wie stellst Du sicher, dass bereits importierte Daten nicht wieder importiert werden?
5. wie werden die Bilder referenziert?
6. Kennst Du ein gutes Buch?

Evt. müsste es ein gutes C1 Forum geben. ;-)

GFHardy

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 06.03.2015, 17:59

Frank700 hat geschrieben:...
Aber wenn ich was gegen Aperture gesagt hatte, wollten mich einige fast lynchen und hätten mich am liebsten aus dem Forum verbannt. Dabei wollte ich Euch nur dazu bewegen, schon mal vorzubeugen, zumindest denen, die mit dem Zeug ihr Geld verdienen müssen wie ich. Aperture hatte sehr viele Gute Dinge auf die ich nicht gern verzichtet habe, aber zuerst muss der Job laufen, aber mittlerweile liebe ich dieses C1 sosehr dass ich fast geneigt bin zu sagen: Danke Apple, kein Stück verbrannte Zeit!



Tja, da fällt mir nur dies dazu ein:
Manchmal will man so einen Schritt, wie es Apple nun getan hat, einfach nicht glauben und wahr haben. Es war auch absurd so was vor einem Jahr zu glauben. Auch Gerald sagte

stepman hat geschrieben:...
Warten wir es einfach ab. Aperture ist für Apple durchaus wichtig, allein wie oft es in Keynotes oder Spots präsentiert wird, zeigt dies. Apple hat chronisch zu wenig Entwickler und zu viele Projekte, vermutlich wird die neue Version komplett neu geschrieben, ähnlich wie bei der iWork-Suite. Auch wie schnell Aperture Version 3.5.1 nachgeschoben hat, zeigt, das Aperture eine durchaus hohe Priorität hat. Version 4 scheint noch nicht fertig zu sein, von daher wurde erstmal 3.5 nachgeschoben.
Gruß, Gerald


Der Schritt kam ja denn auch völlig überraschend. Und dann das, was sie uns nun vorsetzen.

Nun gut. Ich für meinen Teil versuche nun erst mal einen Nachfolger zu finden. C1 ist mir durchaus sympathisch, muss nur einige Grundsätzlichkeiten verstehen lernen. ;-)

saeco
Exposure Value 6
Beiträge: 280
Registriert: 09.06.2012, 09:21

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon saeco » 06.03.2015, 19:09

GFHardy hat geschrieben:1. Was ist denn der Unterschied zwischen Katalog und Sitzung? Kann man eine Sitzung in einen Katalog verlegen?
2. Ist ein Katalog sowas wie eine Mediathek bei Aperture?
3. Und wie machst Du es mit dem Import? Ich hatte immer das Datum der Aufnahme gewählt.
4. Wie stellst Du sicher, dass bereits importierte Daten nicht wieder importiert werden?
5. wie werden die Bilder referenziert?
6. Kennst Du ein gutes Buch?

Evt. müsste es ein gutes C1 Forum geben. ;-)


1. habe ich auch noch nicht verstanden. Ich lade unter C1 den Standardkatalog.
2. ja.
3. verstehe die Frage nicht
4. Ich sitze davor, reicht das nicht?
5. Beim Import kannst du wählen, ob die referenziert oder in den Katalog (C1-Deutsch für AP-Mediathek) importiert werden sollen.
6. nein, nur die Onlinehilfe gibt es auch als PDF.

Deutsche Foren zu C1 gibt es wenig bis gar nicht, ich kenne nur eines:
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643

Vorsicht, knapp 300 Seiten lang. Typischerweise fängt es mit älteren Versionen von C1 an, welche aber die Funktionalität gut aufzeigen, welche auch für die aktuelle Version 8 gelten.

Ansonsten hat Phase One, der Hersteller von C1 ein sehr gut geführten Youtube-Channel mit vielen Erläuterungen (leider allesamt in englisch).

Gruß,
Wolfgang

Frank700
Exposure Value 5
Beiträge: 186
Registriert: 14.02.2010, 18:21

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon Frank700 » 06.03.2015, 19:31

Danke saeco,
der Link ist super!
Und dort habe ich auch einen Anwender gefunden, der mal ausführlich die Herstellung und den Umgang mit LCC-Profilen beschreibt, in deutsch!

Nochmals danke,
viele Grüße
Frank

MetaRAW
Exposure Value 0
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2012, 19:00

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon MetaRAW » 07.03.2015, 23:45

Ich war bisher Aperture-Nutzer und teste jetzt die Photos App. Mal eine ganz pragmatische Frage, ganz ohne Emotionen, an die Vergangenheit: In der Beta habe ich keine Möglichkeit gefunden, Bildern oder Videos ohne Standort- bzw. GPS-Daten solche hinzuzufügen. Wisst ihr, wo diese Funktion versteckt ist? Es scheint so, dass man die Daten nur ändern kann, aber keine hinzufügen kann, wenn nicht bereits GPS-Daten vorhanden sind.

Danke & Grüße,
Martin

gstar
Exposure Value 5
Beiträge: 182
Registriert: 17.06.2009, 07:29
Wohnort: Paris
Kontaktdaten:

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon gstar » 10.03.2015, 08:51

Obwohl ich ja jetzt seit knapp 1 Jahr auf LR5 umgestiegen und inzwischen seeehr happy damit bin, dachte mal sehen was Apple da vielleicht doch tolles aus dem Hut gezaubert.

Als ich gerade das OSX Yosemite beta mit Fotos installiert und aufgemacht habe, dachte ich mich trifft der Schlag! :shock:
Das Fotos ist ja noch simpler als iPhoto.

Apple hat sich jetzt endgültig aus dem Profisoftwarebereich verabschiedet und macht nur noch Masse. Frag mich ehrlich gesagt warum die noch einen neuen Mac Pro herausgebracht haben, wenn darauf nur noch externe SW läuft. Aber gut - jede Firma so wie sie will. Ich will auf jeden Fall nicht mehr.

Das war der endgültige Abschied von Apple SW und Bildbearbeitung.
Gruss
Guido

Resultate aus Aperture: http://www.g-foto.de

Erstellt auf: MacMini i7 2,7 16GB Mountain Lion + Dell U2711
Aperture Handbuch: http://support.apple.com/de_DE/manuals/#aperture
Aperture Camera RAW Liste: apple.com/de/aperture/specs/raw.html

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 10.03.2015, 08:57

Jetzt wirds Zeit das Capture One eine deutsches Forum auf die Beine stellt, denn das grottige LR brauche ich nicht.
Habe gestern mal testweise eine Bibliothek in C! importiert, aber die Ordnerstruktur wurde nicht übernommen. Alle Ordner nur mit Datum versehen? Gibt es irgendwo ne Tabelle oder ähnliches, wo man vergleichen kann was AP kann und Capture one nicht?

Schade um Aperture und dieses Forum.
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

Frank700
Exposure Value 5
Beiträge: 186
Registriert: 14.02.2010, 18:21

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon Frank700 » 10.03.2015, 09:16

Vielleicht macht ja der Klaus Buschmann hier ein C1-Forum draus?
Oder zusätzlich eins für C1? Ist aber auch sicher eine Zeit- und Kostenfrage. Aber man braucht ja keinen "Guru", wenn einfach jeder Praktiker zu seinem Thema Tips beisteuert (und welche mit super Englischkenntnissen ab und an was übersetzen) könnte das klappen. Ich wäre jedenfalls dabei.

Andererseits ist es ja noch nicht raus was Photos in der Endversion wirklich können wird, da würdeich mal noch die Füße stillhalten. Vielleicht ist es für viele A3-User dann doch besser zu Photos zu wechseln, weil es einfach reicht, als jetzt schon Panik zu machen und dann vielleicht zweimal zu wechseln und Geld zu verbrennen.

Mit dem FinalcutX war das auch so eine Sache, erst ein Programm mit viel Enttäuschung für die "alten" Profis, aber für die jungen Neueinsteiger der absolute Hit, weil einfach, schnell, ohne Ballast. Mittlerweile ausgereift, Profilike.
Nur wer täglich sein Geld mit einem Fotoprogramm verdienen will/muss, muss irgendwann eine Entscheidung treffen. LR war für mich nie eine Alternative, damit habe ich mich immer wie in einer zwangsjacke gefühlt. Mit C1 fühle ich mich wie zu Hause angekommen. Absolut wohl, es macht Spaß, die Farben sind sehr nah am Original (wenn man es braucht für Hauttöne und Food) und mit Photoshop kann man es auch bunter machen, sofern man will.
Was ich sehr interessant finde, ist diese neue Photoshop-Alternative, die hier in Europa entwickelt wird, als Antwort auf diese ganzen Cloud-Modelle. Deren Illustrator-Pendant ist wohl der Hammer, kann sogar alte Freehand-Daten importieren. Und an einem Indesign- also Satzprogrammersatz arbeiten die ja auch. Ist alles eine Frage der Zeit, wenn Großkotze irgendwann zu extrem von der Basis "abheben" gibt es eine Revolution :)

In diesem Sinne
Beste Grüße Frank

gstar
Exposure Value 5
Beiträge: 182
Registriert: 17.06.2009, 07:29
Wohnort: Paris
Kontaktdaten:

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon gstar » 10.03.2015, 11:50

Frank700 hat geschrieben:... LR war für mich nie eine Alternative, damit habe ich mich immer wie in einer zwangsjacke gefühlt...


Ja viele Jahre habe ich auch so gedacht und das auch so kundgetan.
Inzwischen ist LR5 für mich keine notgedungene Alternative mehr zu A3, sondern eine "Herzensangelegenheit" geworden. Wenn man sich intensiv mit LR auseinandersetzt wird man feststellen, dass sehr vieles anpassbar ist (leider meist etwas versteckt im Menü) und der Workflow auf viele Arten angepasst werden kann.

C1 habe ich auch ausprobiert, hat mir aber von UI nicht zugesagt. Aber das ist mit Sicherheit auch eine Frage der intensiven Einarbeitung.

Allerdings haben mich letztlich die zahlreichen Tutorials und der deutlich günstigere Preis zu LR gebracht.
Gruss
Guido

Resultate aus Aperture: http://www.g-foto.de

Erstellt auf: MacMini i7 2,7 16GB Mountain Lion + Dell U2711
Aperture Handbuch: http://support.apple.com/de_DE/manuals/#aperture
Aperture Camera RAW Liste: apple.com/de/aperture/specs/raw.html

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 10.03.2015, 19:08

Hallo zusammen,

also erstes will ich doch ganz ketzerisch darauf hinweisen, dass es hier ein Aperture Forum ist und wenn Ihr über LR/ C1 und wie die alle Programmen heißen Euch unterhalten wollt dann bitte woanders.

Na klingelt es bei dem einem oder anderen???? Und was sagt dann der eine oder andere dazu????

Nein - "der eine oder andere" braucht nichts sagen, mir ist es nämlich egal wie das Forum hier heißt, so lange Klaus mit den Themen kein Problem hat....ist es mir persönlich egal worüber sich die Leute unterhalten. Das sollte nur als Hinweis für die Zukunft eben "für den einen oder anderen" sein :D

Da ich von Natur gerne helfe wo ich kann....fange ich doch mal mit den Fragen von Gerhard an

1. Was ist denn der Unterschied zwischen Katalog und Sitzung? Kann man eine Sitzung in einen Katalog verlegen?
2. Ist ein Katalog sowas wie eine Mediathek bei Aperture?
3. Und wie machst Du es mit dem Import? Ich hatte immer das Datum der Aufnahme gewählt.
4. Wie stellst Du sicher, dass bereits importierte Daten nicht wieder importiert werden?
5. wie werden die Bilder referenziert?
6. Kennst Du ein gutes Buch?


1. Katalog ist wie die Library/ Mediathek bei Aperture. Session ist das erste Standbein von C1. Die Software war und ist nach wie vor in erster Linie an Fotostudios ausgerichtet. Hier braucht man keine "Pipi" Katalogisierung wie man es von Aperture/LR & Co. kennt. Hier sind Programme gefragt die Netzwerk und Multiuser-fähig sind.
Das so am Rande. Session kann man mit Aperture "Projekt" vergleichen. Wenn man Session Modus nutzt, dann gibt es keine Übergeordnete Struktur. Alles was man macht, also Korrekturen, Verschlagwortung bezieht sich nur auf die Inhalte der Session. Also auch Suche nach Bildern usw.
Man kann Katalog und Session gleichzeitig oder in verschiedenen Variationen nutzen. Man kann als Bsp. mehrere Kataloge gleichzeitig offen halten. Suche nach Bildern geht aber nur an ein Katalog (welches gerade den Fokus hat).
Als Apple Nutzer denkt man sich - OK Katalog toll, dann mache ich das. Ich sage - Vorsicht, Vorsicht. Das Teil steckt noch an vielen Stellen in Kinderschuhen und die Firma Phase One. lässt bei Problemen schon gerne die Leute im Regen stehen.
Als kleines Beispiel - es gibt keinen Direkten Weg eine Stichwortliste zu importieren. Also so wie es z.B bei Aperture oder LR ohne weiteres Möglich ist.
Die Stichwörter werden Dummerweise nicht in der dafür vorgesehener Datenbank gespeichert (übrigens die Entwickler bzw. Support wusste es nicht Mal), sondern in der *.plist Datei. jetzt sagt der eine oder andere "ist mir doch egal wo es gespeichert wird". Ich sage - fast, denn es bringt Probleme und Fehler mit sich.
Empfehlung von Phase One für ein Import der Stichwörter ist - alle an ein Bild dranzuhängen. Ja kann man machen - nur man kann in einer *.plist Datei keine 30000 Stichwörter ablegen. das heisst, man ist ganz stolz auf sich, dass man alles super hinbekommen hat und stellt fest, dass 85% der Stichwörter nicht da sind.
Gibt man die Stichwörter manuell ein gibt es noch größeres Problem - hat man sich vertippt, so landet das Stichwort in der *.plist Datei und kann nicht mehr gelöscht werden. Außer man geht manuell mit einem PlistEditor ran, also nicht unbedingt das was sich etliche Leute zutrauen wurden.
Dann gibt es seit Jahren (von Anfang an) ein Bug was die Farbmarkierungen angeht.

2. Denke habe es in Antwort 1 ausreichend beantwortet

3. Import ist eine Krücke. Also nichts halbes nichts ganzes. Liegt daran, dass eben die Software Session (ein Auftragjob) als Grundlage hat. Hier ist es vorzugsweise so, dass alle Bilder die zum Auftrag gehören in einem Ordner sind.
Meine Vorgehensweise (die habe ich allerdings auch bei Aperture so gemacht) eigenes AppleScript importiert die Bilder und erst dann lasse ich C1 ran und zwar die vorhandene Struktur auf der Platte zu referenzieren.

4. Dafür ist der Benutzer selbst verantwortlich. Hier liegt die Ursache auch in den Sessiongedanken - man kann schließlich gleiches Bild für verschiedene Aufträge nutzen. So spart man Zeit und steigert Gewinn :D
Also so eine Option gibt es nicht.

5. Man kann wie bei Aperture Bilder nur referenzieren oder ins Katalog verschieben. Einstellung im Import-Dialog.

6. z.Z gibt es kein Buch zu C1. Was es gibt ist ein Video https://www.video2brain.com/de/videotraining/capture-one-pro-7-crashkurs

Ein Buch wird es wahrscheinlich Mitte des Jahres geben. Außer es verschiebt sich nach Herbst und wird dann ganz sterben. Ich hoffe aber nicht :D

Das waren die Sachen von Gerhard.

Dann kam Frage nach deutschen Forum. Also das gibt es nicht.
Es gibt den Thread im DSLR-Forum und 1 Gruppe auf "Frazuebook" wo man sich in deutscher Sprache über C1 austauschen kann.
Allerdings - "Fratzebook" und auch DSLR-Forum sind mehr fragende wie Antwortende. Und oft kommen ganz gefährliche Halbwissen als Antworten. Bei dem Herstellerforum sieht es nicht viel besser aus - ist zwar keine Regel aber passiert schon relativ oft - stellt man eine Frage weil man ein Problem hat, kommt der Hinweis "öffne einen Ticket" (Vorteil dabei einen Ticket kann jeder erstellen auch jemand der eine DEMO Version nutzt und die wird meistens innerhalb von 1-2 Tagen beantwortet). Nachteil für Leute die sich nicht trauen oder gar kein Englisch können - die Firma hält zwar auch ein Büro in Köln aber ...... über Wissenstand und technische Qualifikation der Leute möchte ich mich hier nicht weiter äußern.
Schreibt man in dem Forum zu direkte auch wenn berechtigte Kritik an Produkt und/ oder Firma, wird der Beitrag einfach gelöscht als es nie gegeben hätte. Es heißt dann es ist ein User-To-user Forum welches vom Hersteller überwacht wird :D

Ach ja - so fern jemand Hierarchische Stichwörter in AP pflegt und die Mediathek in C1 importiert - die Hierarchie wird nicht übernommen.

- mein Vorschlag für den Thread - startet doch mal ein C1 Thread im "Meinungsaustausch" Bereich. dann kann man sich nur über C1 unterhalten. Hier mit "Photos....." ich denke es werden sich schon Leute finden für die diese App ausreichend ist und ich finde die sollen sich doch in aller Ruhe über die Software unterhalten können. man kann ein Mit- muss aber kein Duch-Einander produzieren :D
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

gstar
Exposure Value 5
Beiträge: 182
Registriert: 17.06.2009, 07:29
Wohnort: Paris
Kontaktdaten:

Re: Photos - jetzt geht's los ?!

Ungelesener Beitragvon gstar » 10.03.2015, 21:27

Mensch Robert - wen du da in deinem Beitrag wohl meintest... :mrgreen:
Aber Schadenfreude liegt mir fern. Die Katerstimmung für alle Noch- und Ex-A3 User ist schon heftig.

Aber ganz vergessen zu erwähnen, dass ich A3 weiterhin nutze auch möglichst auch nutzen werde.
Denn kein Programm -das ich ausprobiert habe- macht so einfach und so simpel schöne Diashows. Da kommt LR5 nicht mit. Obwohl das ja in LR6 deutlich verbessert werden soll.

Aber im Moment ist A3 dafür konkurenzlos. :D
Gruss
Guido

Resultate aus Aperture: http://www.g-foto.de

Erstellt auf: MacMini i7 2,7 16GB Mountain Lion + Dell U2711
Aperture Handbuch: http://support.apple.com/de_DE/manuals/#aperture
Aperture Camera RAW Liste: apple.com/de/aperture/specs/raw.html


Zurück zu „Aperture News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste