Dritte Apple Fotosoftware

Aperture Forum für Neuigkeiten rund um Aperture von Apple
Benutzeravatar
jenso
Exposure Value 4
Beiträge: 135
Registriert: 16.04.2012, 18:26

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon jenso » 29.06.2014, 08:15

Danke!
Hier ist man vernünftiger als in anderen Foren, wo man sich aufführt, als bliebe die Welt bald stehen!

AP wird auch bei mir genutzt, solang das nur irgend möglich ist. Und unter Yosemite soll es ja definitiv lauffähig sein.

(Neulich lag einer neuen Camera LR5 bei und ich habe es neubegierig installiert [kannte bis dato nur LR3]; „Am Abend des selbigen Tages“ habe ich es wieder entsorgt – für den Fall der Fälle: DAS kommt mir weiterhin nicht infrage. So etwas Widerborstiges!)

Wenn „Photos“ dann (wie angekündigt) alle Bibliotheken übernehmen wird, werde ich mir das natürlich angucken…
Hier gibt es ein paar Ergebnisse zu sehen:
(http://www.flickr.com/photos/101989736@N03/)

Ulrich
Exposure Value 2
Beiträge: 36
Registriert: 05.08.2010, 19:28

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Ulrich » 29.06.2014, 09:22

…… und im Herbst kommt die neue Software und dann vielleicht wieder zurück?
Bis zum Jahresende tut's Aperture und dann wird getestet.

Viel Erfolg und Spaß den sofort Umsteigern !
Gut Licht !

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon stepman » 29.06.2014, 10:07

Hi!

Wenn ich aber etwas nicht mag ist - wenn jemand mir Worte im Mund verdreht.


Ich habe nix verdreht, ich habe es nur so verstanden. Das ist nun mal so mit der Kommunikation. Es gibt immer zwei, einen Sender und einen Empfänger.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

elfpunkt
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2012, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon elfpunkt » 29.06.2014, 10:14

Ich bin auch sehr traurig, hab aber schon vor einem Jahr die Hoffnung aufgegeben und bin zu LR gewechselt.
Bereut habe ich es nicht. Das Handling bei der Bildverwaltung kann mit Aperture nicht mithalten, aber ich habe mittlerweile einen Workflow, der genauso schnell wie der in Aperture ist.
Ganz gut ist die Idee von Chris Marquardt: http://1hour1000pics.com/
Ich habe das gelesen (geht in sogar weniger als 1 Stunde .-) und etwas an meine Bedürfnisse angepasst.


Und wenn es darum geht, die besten Bilder zu bearbeiten, dann hat LR mittlerweile für mich enorme Vorteile.

Und eins glaube ich ziemlich sicher: Das wird mit der Photos.app nicht besser.
Sie bedient Millionen Nutzer, die mit iPhones fotografieren und Instagram oder VSCoCam Filter drauf drücken.
1-Click Editing eben. Mache ich auch gerne mal, wenn ich unterwegs bin, aber das wars dann auch.
Zu hause möchte ich einen Look entwickeln und den als preset auf die 20-500 Bilder, die ich meinem Kunden gebe anwenden. Bei Filtern, machst Du das Bild für Bild.
Und ich habe noch keine 3rd Part app, die als Filter in Aperture oder LR eingebunden wurde, gesehen, bei der das anderes ging.

Bei der Photos.App liegen die Schwerpunkte sicher in einer perfekten Integration in iCloud und eine Killer-App für Millionen potentielle MacbookAir Kunden zu schaffen. Keine Zweifel, dass das gelingen wird.
Und liebe Apple Referenten: Da habt Ihr doch Euer künftiges Publikum (wenn sie denn ein Fachbuch liest)


@Ulrich: Ich hatte mir LR3 und die Updates auf 4 und 5 gekauft, bevor ich wirklich umgestiegen bin. Das war wie gesagt vor einem Jahr. Aperture benutze ich noch um an die Bilder der alten Libraries zu kommen.
War keine leichte Entscheidung, aber je früher man sie trifft, desto weniger ist zu migrieren.
Die Wahrscheinlichkeit, dass ich meine LR Bibliothek wieder in eine Photos.App migriere weil diese App meine Bedürfnisse besser bedient, sehe ich bei 0.0%
Und ich hatte Aperture von Anfang an und bis 2012 wirklich sehr geliebt. Und OSX noch mehr, das nutze ich seid es System 7 gibt. Ach ja und Pascal habe ich auf einem Apple ][ gelernt und meine ganze Bekanntschaft beschimpft mich regelrecht als Apple-Fanboy. Aber:
Apple also said it is working with Adobe to help users transition to its Lightroom app for Mac.

Geht es noch deutlicher?
Photos wird eine tolle App für für die Urlaubs- und Selfie-Fotografen zum Pumpen und Sharen ihrer Bilder.
Die Anderen bekommen einen Ausweg / den Ausgang gezeigt .... sehr, sehr schade!

Aber Apple ist keine Computer/Softwarefirma für eine kreative Nischengruppe, sondern ein hochprofitabler Unterhaltungselektronik-Konzern, der sich mit Samsung und nicht mit Adobe misst. Und dabei gut abschneidet, was mich trotz allem Frust über die Hinhaltetaktik zu Aperture doch noch freut.

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 548
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon nob » 29.06.2014, 11:11

Warum wird als Alternative zu A3 immer nur LR5 genannt?? Was ist mit Capture One Pro7. soll - zumindest was die Bildbearbeitung angeht - eine echte Alternative sein.

GFHardy

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 29.06.2014, 11:17

@elfpunkt

“Apple is working with Adobe to move us to Lightroom!”

Apple did not issue a statement about working with Adobe on a migration to Lightroom. That was stated then retracted on TechCrunch. There’s been a lot of confusion on this, but the official (brief!) statement in it’s entirety is, again, as follows:

With the introduction of the new Photos app and iCloud Photo Library, enabling you to safely store all of your photos in iCloud and access them from anywhere, there will be no new development of Aperture. When Photos for OS X ships next year, users will be able to migrate their existing Aperture libraries to Photos for OS X.” — Apple, Inc.

Quelle: ApertureExpert


@nob

Du hast völlig recht. Es gibt viele Alternativen. Und jeder nimmt das, was ihm am besten gefällt.
;)

elfpunkt
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2012, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon elfpunkt » 29.06.2014, 12:10

Ich finde die Durchhalteparolen wirklich nicht angebracht.
Sind wir doch mal ehrlich: Auf Aperture 4 WARTEN wir seid Herbst 2012.
Jetzt wird es keins mehr geben.
Iphoto wird abgelöst durch eine neue App. Wahrscheinlich war das notwendig, manchmal ist es besser eine neue App zu schreiben, als eine alte anzupassen weil das zu viel Aufwand bedeutet und das ganze dann irgendwann für die Entwickler nicht mehr wattbar wird.
Das wird sicher eine Verbesserung zu iPhoto werden. Aperture benutzt die gleiche Library und eine migration sollte daher einfach sein. Aber adressiert wird die App sicher nicht an die Aperture Nutzer. Macht die Auen doch mal auf.
Und ja, es gibt noch viele Alternativen zu Aperture und nicht nur LR. Photos wird auch eine sein. Vielleicht auch was wie ACDSee. No clue. Aber dass Photos der Nachfolger von Aperture sein soll, finde ich schon lächerlich.
Weil die ganzen Selfie-Knipser ja auch unbedingt Aperture brauchen um sie zu Facebook und aus der Sicht von Apple und seinen Aktionären auch in die icloud zu laden.

Bitte keine Durchhalteparolen mehr, hab das zu lange gelesen und mitgehofft.


Re: the new ipad
Ungelesener Beitrag von stepman » 12.03.2012, 14:00

Hi!

Ach so meinst du das .... das sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe.

Apps für Mac laufen nicht auf iPad und umkehrt. iPhoto gibt es jetzt auch fürs iPad, doch letztendlich ist nur der Name gleich, der Funktionsumfang ist deutlich beschränkt. Beide iPhotos haben eigentlich nichts miteinander zu tun.

Aperture gibt es nur für Mac und wird wohl noch ne Weile brauchen, bis es auf dem iPad aufschlägt. iPhoto fürs iPad kann nur JPGs bis 19 Megapixel. Kein Raw! Für Aperture-Nutzer ist das zu wenig.

Bisher hat Apple nur Consumer-Apps von Mac nach iPad portiert. Auf der Profiseite gibt es noch nichts. Das wird irgendwann kommen, nur weiss Apple allein, wann dies passiert.

Gerald


In den 2 Jahren danach jedenfalls nicht :wink:

Und im Nachbarforum schreibst du im Juni 2013:

stepman hat geschrieben:Woher weisst du, das Apple Aperture hat fallen lassen? Sehe ich definitiv nicht so. Apple denkt nur in anderen Veröffentlichungsrhythmen als Adobe. Adobe ist eine reine Softwarefirma, die MÜSSEN ständig updates raushauen, damit die Leute kaufen. Apple Produktpalette ist vielfältiger, da werden Veröffentlichungen mit anderen Dingen koordiniert, z. B. würde es aus Apple Sicht ein Pro-Event im Herbst Sinn machen, wo Final Cut Pro X 2, Aperture 4 zusammen mit dem neuen Mac Pro (im Detail) vorgestellt werden. Ja, jeder weiss, dass Aperture 4 überfällig ist, keine Frage. Aber manchmal sind die Dinge komplexer als es aussieht ....

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon stepman » 29.06.2014, 14:55

Hi!

Bitte keine Durchhalteparolen mehr, hab das zu lange gelesen und mitgehofft.


Keiner zwingt dich durchzuhalten oder Aperture zu nutzen. Ich bin aktuell mit Aperture zufrieden und habe keine Not mir hysterisch was Neues zu suchen. Ich halte nicht durch, sondern ich warte ab.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

GFHardy

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 29.06.2014, 16:34

;))

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 29.06.2014, 20:35

stepman hat geschrieben:Hi!

Keiner zwingt dich durchzuhalten oder Aperture zu nutzen. Ich bin aktuell mit Aperture zufrieden und habe keine Not mir hysterisch was Neues zu suchen. Ich halte nicht durch, sondern ich warte ab.

Gruß, Gerald


Hallo

Das gefällt mir jetzt.

Ich bin auch sehr zufrieden mit Aperture. Je mehr ich dieses Tool beherrsche, desto lieber ist es mir.

Gruss, Alex

elfpunkt
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2012, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon elfpunkt » 30.06.2014, 11:26

Ok, Hardy, wenn Du abwartest, ist das natürlich Deine Sache.

Aber es hat nichts hysterisches, wenn man meint, spätestens jetzt ist es Zeit, seine Bilder nicht mehr in eine Bibliothek einer Anwendung zu packen, die nicht mehr weiter entwickelt wird.

Thomas Fitzgerald hat es in seinem Aperture Blog auf den Punkt gebracht:

Photos is a replacement for iPhoto. There has been some unfortunate reporting out there that Photos is a replacement for both iPhoto and Aperture. Apple has not said that. They have said that Photos will open Aperture libraries. That’s the extent of it. Their exact statement was:

With the introduction of the new Photos app and iCloud Photo Library, enabling you to safely store all of your photos in iCloud and access them from anywhere, there will be no new development of Aperture. When Photos for OS X ships next year, users will be able to migrate their existing Aperture libraries to Photos for OS X

Apple chooses it’s words very carefully. If Photos was a replacement for Aperture they would have explicitly said so to stop users switching to other software. If you want to continue to believe otherwise, go right ahead, there’s probably not much I can say to convince you otherwise.


Hier der Link: http://bit.ly/1iSlLyk

Photos wird das Replacement von iPhoto und wird Aperture Bibliotheken öffnen können, weil das iPhoto ja auch kann. Und man kann Aperture noch mit OSX 10.10 starten. Darauf kann man warten, wenn man will.

Wenn jemand heute sagt, Aperture ist für ihn die beste Software der Welt, wage ich nicht zu widersprechen. Aber genauso kann man den Gänsen nicht widersprechen, wenn sie kurz vor Weihnachten sagen "Uns ging's noch nie so gut, wie heute!"

Nach OSX 10.10 kommt OSX 10.11, 10.12 und 10.13 und dann überlegst Du jedes mal, ob du dein Betriebssystem upgradest und auf Aperture verzichtest und wohin und wie Du Deine Bilder migrierst oder bei 10.10 bleibst. Das erspar ich mir. Dadurch, dass ich schon letztes Jahr gewechselt habe, habe ich jetzt schon zig Projekte weniger, die zu migrieren sind.

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 30.06.2014, 12:07

Hallo

Nachdem nun durch das Announcement von Apple ein Riesendurcheinander entstanden ist, wäre es doch nur billig, wenn Apple das klären würde und zwar sehr schnell. Oder versteht hier jemand, was denn der Grund dafür sein sollte, das Durcheinander am Leben zu halten? Wir reden ja alle nur über Vermutungen und interpretieren etwas. Bei der Auslegung der Bibel kann man leider niemand mehr fragen, bei Apple sollte das doch möglich sein. Warum reagieren die denn nicht? Hat sie vielleicht einfach niemand danach gefragt und sie lesen dieses Forum nicht?

Gruss, Alex

Joachim
Exposure Value 6
Beiträge: 277
Registriert: 22.07.2008, 18:58

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Joachim » 30.06.2014, 12:21

Hanibal49 hat geschrieben:Hallo
Nachdem nun durch das Announcement von Apple

Danach ist doch alles klar, oder?
Hanibal49 hat geschrieben: ein Riesendurcheinander entstanden ist, wäre es doch nur billig, wenn Apple das klären würde und zwar sehr schnell. Oder versteht hier jemand, was denn der Grund dafür sein sollte, das Durcheinander am Leben zu halten? Wir reden ja alle nur über Vermutungen und interpretieren etwas.

Eben ;-)
Hanibal49 hat geschrieben:Warum reagieren die denn nicht? Hat sie vielleicht einfach niemand danach gefragt und sie lesen dieses Forum nicht?
Gruss, Alex

Warum soll Apple auf Gerüchte, Vermutungen, Announcement reagieren?
Hanibal49 hat geschrieben:und sie lesen dieses Forum nicht?

Hammer ;-)

Jochen

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 548
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon nob » 30.06.2014, 13:44

Here ist mal ein Kommentar; dem ich etwas Glauben schenke. Photo sollte die A3 kapazitäten haben, plus manches mehr, wie zB den Übergang zu Drittsoftware. http://www.dpreview.com/forums/post/53930929

LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon LoBu » 02.07.2014, 05:49

So schlecht hört sich das doch gar nicht an!
http://tinyurl.com/pcnxozc

Wichtige Aussagen:
"Derzeit befindet sich die Anwendung noch in einer frühen Entwicklungsphase..."
und
"Noch bleiben viele Funktionen der App im Dunklen..."

Also, durchatmen, Füße stillhalten; oder hektisch zu LR, Phase One, etc. wechseln.


Zurück zu „Aperture News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste