Dritte Apple Fotosoftware

Aperture Forum für Neuigkeiten rund um Aperture von Apple
LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon LoBu » 28.06.2014, 09:14

Aperture wird nicht mehr weiter entwickelt. Da kommt was Neues auf uns zu - aber erst in 2015.

http://tinyurl.com/npovahg

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon stepman » 28.06.2014, 09:21

Hi!

Aber auch das ist interessant:
http://www.apertureexpert.com/tips/2014 ... 651hBbmohU


Das ist einer der wenigen brauchbaren Artikel zum Thema.

Und das Risiko auf 2 Programmen zu arbeiten ist weit aus noch schlimmer. Ich denke da an Freehand, was dann von Apple einfach nicht mehr unterstützt wurde. So wird es dann auch den älteren Programmen von Apple gehen.


Was hat denn Freehand mit Apple zu tun? Freehand wurde von Adobe eingekauft und nicht mehr weiterentwickelt. Da hat Apple nun überhaupt nichts mit am Hut. Das ist allein Adobes Problem bzw. deren Entscheidung, Illustrator als das Non-Plus-Ultra zu sehen.

Zurück zum Thema. Ich würde jetzt jedem Aperture-Nutzer raten, abzuwarten. Muss wirklich gewechselt werden, ist es egal, ob es jetzt oder in einem halben Jahr passiert. In einem halben Jahr weiss man aber mehr, was von Apple kommt und ob wirklich sich jemand die Mühe macht, ein Migrationstool zu programmieren (ih glaube daran erst, wenn ich es sehe).

Und nochmal: Es gibt bisher nicht ein offizielles Statement von Apple! Null. Nada. Alles derzeit eine große Gerüchteküche.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 28.06.2014, 10:27

stepman hat geschrieben:Das ist einer der wenigen brauchbaren Artikel zum Thema.


Nur weil da drin steht was viele hier lesen wollen?
In den anderen steht nun mal genau das gleiche nur ohne Blumen :D

stepman hat geschrieben:Zurück zum Thema. Ich würde jetzt jedem Aperture-Nutzer raten, abzuwarten. Muss wirklich gewechselt werden, ist es egal, ob es jetzt oder in einem halben Jahr passiert. In einem halben Jahr weiss man aber mehr, was von Apple kommt und ob wirklich sich jemand die Mühe macht, ein Migrationstool zu programmieren (ih glaube daran erst, wenn ich es sehe).


Mir ist es wie immer egal ob jemand wechselt oder sich nur diverse Möglichkeiten anschaut. Auf keinem Fall wurde ich bei jetzigen Situation jemanden Raten "nichts tun". Das KANN für jemand katastrophale Folgen haben (muss natürlich nicht!).
Meine Empfehlung für die Leute wäre eher - vorsichtig nach diversen Möglichkeiten zu schauen. Das muss nicht gleich in Panik o.ä ausarten. Ich bin lieber vorbereitet auf das was ew. kommen mag.

stepman hat geschrieben:Und nochmal: Es gibt bisher nicht ein offizielles Statement von Apple! Null. Nada. Alles derzeit eine große Gerüchteküche.


Jein. Gab solche Ankündigungen von Apple schon in der Vergangenheit?
Wenn ich ehrlich sein soll, wurde mich sehr wundern wenn es so eine Pressemittlung geben soll/ geben wird. Entweder wurden "gleich" alle weglaufen oder es musste so formuliert werden, dass den Leuten glaubhaft gemacht wird, dass sie sich keine Sorgen machen müssen weil für alles wird gesorgt.
Da die 2-te Variante nicht geben kann....wird wohl schwer
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon stepman » 28.06.2014, 10:54

Hi!

Einfach nur schade was Apple mit seinen Nutzern anstellt


Glaube nicht, dass andere Unternehmen es anders machen. Siehe Google (z. B. Wave, RSS), siehe Adobe (z. B. Freehand). Amerikanische Unternehmen sind da knallhart, um Dinge zu erneuern. Apple ist da nicht besser oder schlechter.

Warten wir es einfach ab … oder funktioniert seit gestern bei irgendwem plötzlich Aperture nicht? Im Moment hat sich GAR NICHTS geändert.

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 548
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon nob » 28.06.2014, 12:27

Nur weil da drin steht was viele hier lesen wollen?
In den anderen steht nun mal genau das gleiche nur ohne Blumen :D


Also der Artikel "deutet" schon etwas anderes an als die anderen. Nämlich das Photo eine Datenbank werden soll, in der man fotos organisieren kann, von allen Geräten zugreifen kann, Bilder bearbeiten kann, aber das wichtigste: Dritte apps (Lightroom?) können auf die Datenbank zugreifen und ihre eigenen Anwendungen programmieren. Das könnte in der Tat ein Blick in die Zukunft sein

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 28.06.2014, 13:23

stepman hat geschrieben:Warten wir es einfach ab … oder funktioniert seit gestern bei irgendwem plötzlich Aperture nicht? Im Moment hat sich GAR NICHTS geändert.


Doch da hat sich ganze Menge verändert oder sollen die Leute jetzt nicht mehr Fotografieren?
Wenn ich weiß mein Auto kommt auf keinem Fall durch Tüv was in 6 Monaten ansteht, kaufe ich sicherlich keine neue Bremsen oder Reifen.
Spricht - es soll sich jeder überlegen, ob ggf. die NEUEN Fotos woanders "besser" untergebracht sind.

nob hat geschrieben: aber das wichtigste: Dritte apps (Lightroom?) können auf die Datenbank zugreifen und ihre eigenen Anwendungen programmieren. Das könnte in der Tat ein Blick in die Zukunft sein


Das ist allerdings nicht ganz richtig. Denn Apple hatte in der WWDC Session zu Core Image gesagt/ gezeigt, dass HIER die verschiedene Filter (Applikationen) von Dritthersteller sich einklinken können.
Wenn man sich das etwas realistisch anschaut stellt man fest dass
A - so eine Datenbank wird nie jemand nutzen. Ich schreibe Software (Adobe) und soll mich von Zuverlässigkeit einer Apple Datenbank abhängig machen? Never
B - so eine Datenbank wäre für Apple Aufwand ohne Ende, denn nur wenn die auf ALLE Wünsche der Dritthersteller eingehen und die so umsetzen, könnte überhaupt jemand drüber nachdenken es ernsthaft nutzen zu wollen.

Das Apple Apps (iWorks) darauf zugreifen werden glaube ich sofort.
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon stepman » 28.06.2014, 13:52

Hi!

Robert, seit wann gibt es für Aperture einen TÜV? Wäre mir neu. Also mein Aperture läuft heute genau so gut wie gestern. Da läuft nichts ab. Und Aperture läuft auch noch nächstes Jahr zuverlässig. Spätestens zu 10.11 (also Ende 2015) muss man schauen, wie es weiter geht.

Im Core Image-Video steht, dass Dritthersteller Plugins entwickeln können, die nondestruktiv sich in den Datenstrom hängen können. Dritthersteller wie NIK oder Neat Image können nun ihre Plugins dafür umschreiben. Warum sollten sie es nicht tun? Letztendlich wird diese API allen Programmen zur Verfügung stehen, nicht nur Photos. Als Plugin-Anbieter bist du IMMER auf das Good-Will der Softwarehersteller angewiesen. Egal ob Apple oder Adobe.

Mit Datenbank hast du was falsch verstanden. Apple gibt die API vor, die ist fix (zumindest für 10.10). Die Entwickler können nun damit arbeiten oder eben nicht.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Merlin2504
Exposure Value 6
Beiträge: 247
Registriert: 09.11.2011, 11:31

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Merlin2504 » 28.06.2014, 13:56

stepman hat geschrieben:Warten wir es einfach ab … oder funktioniert seit gestern bei irgendwem plötzlich Aperture nicht? Im Moment hat sich GAR NICHTS geändert.
Gruß, Gerald

Du wirst doch aber dir selbst eingestehen, das Apple sich nicht mit Ruhm bekleckert. Ich bin seit 1992 ein überzeugter Apple User. Aber das was in den letzten Jahren und speziell nach dem Tode von Steve Jobs abgeht ist nicht mehr überzeugend.
Früher haben z.B. Apple und Adobe eng zusammengearbeitet. Warum ist die Zusammenarbeit inzwischen so lapidar geworden? Wenn es Probleme gibt schiebt jeder Anbieter das auf die Fehler von dem Anderen.

Freehand
Das war nur ein Beispiel. Auch wenn Adobe das aufgekauft hat, wurde es letztendlich durch das neue Betriebssystem von Apple verbannt. Aber das Thema ginge jetzt hier zu weit. :)

Objektivkorrektur / Scharfzeichnen
Das sind auch Punkte, die ich von einen Aperture 4 :D erwartet hätte. Bei LR integriert. :roll:

Gruss Klaus
iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · 10.10.1 und AP immer aktuell · Thunderbolt LaCie 3 TB (darauf liegen die Mediatheken mit den Originalen importiert)
http://www.jahnfoto.de

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 548
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon nob » 28.06.2014, 13:57

Dann warten wir es mal ab; ich habe aus der WWDC mitgenommen, das Apple tools (api's) für dritte zur Verfügung stellt, um die Innereien von OS X zu benutzen (nicht zu manipulieren)

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 28.06.2014, 14:01

Hallo Gerald,

Na ja zum TÜV - hast scheinbar nicht verstanden wo ich hin wollte. Es bezog sich ganz alleine auf Deine Aussagen "nicht tun", "hat sich nichts verändert".
Die Software läuft selbstverständlich erst mal weiter, nur wenn ich in jetzigen ungewissen Situation weiterhin da investiere - Spricht Fotos lade, bearbeite usw, laufe ich Gefahr, am Ende noch mehr Arbeit mit einer Migration zu haben. Wenn ich jetzt ein Wechsel mache, habe ich am Ende ew. weniger Arbeit. Vielleicht wird aber auch alles Gut und die neue Software kann alles was man wirklich braucht und nicht nur das was sich ein PR Manager ausgedacht hat.
Das muss eben jeder ganz alleine für sich entscheiden.

Wenn ich aber etwas nicht mag ist - wenn jemand mir Worte im Mund verdreht.

Mit der Datenbank war "nob"



Und ich habe es eben geschrieben, dass in der WWDC Session was anderes kam.
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

GFHardy

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 28.06.2014, 14:45

Hast Du meinen Link nicht gelesen?
;)

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 28.06.2014, 15:07

Hallo

Mir scheint, dass spätestens jetzt Apple informieren müsste, wohin die Reise geht. Die Art, wie das vorhandene Chaos gemanaged wird, deutet eher darauf hin, dass eine Software für die Bearbeitung von Selfies kommt und dass Profis nicht mehr bedient werden. Mit professionellen Kunden kann man doch nicht so rumspielen. Das müsste doch völlig klar sein.

So eine Kommunikation müsste ja nur enthalten, ob Professionals noch bedient werden oder nicht mehr. Und falls nicht, dann interessiert, ob es einen Migrationspfad geben wird oder ob man einfach vom Stuhl geschubst wird. Die Aussage, dass man mit Aperture zusammenarbeitet versteh ich nicht so ganz. Adobe bietet doch schon immer einen Migrationspfad an, um auf deren Produkte zu migrieren. Das macht Adobe doch sehr freiwillig.


Wenn ich es richtig verstanden habe, dass ist die Aussage, dass Aperture end of life ist, schon offiziell und heute kein Gerücht mehr????

Gruss, Alex

Joachim
Exposure Value 6
Beiträge: 277
Registriert: 22.07.2008, 18:58

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon Joachim » 28.06.2014, 15:52

Bisher find ich nix offizielles ausser das irgend welche Seiten wieder die Quellen anderer Seiten zitieren.

Jochen

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 548
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon nob » 28.06.2014, 17:02

Offizielles gibt es auch nicht, aber "semiofizielles" http://www.loopinsight.com/2014/06/27/a ... -aperture/

Die Sach ist gelaufen, fragt sich nur was Photo kann. Ich bin da optimistisch, warum sollte es nicht all das können was A3 auch kann, plus Zugang zur Datenbank für Dritte (s.o.)

LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: Dritte Apple Fotosoftware

Ungelesener Beitragvon LoBu » 29.06.2014, 06:55

In Hessen sagen wir "Reesch disch net üwer ungeleschte Eier uff".

Einfach mal die Füße still halten, oder auch - im Gärtnerdeutsch - einfach mal die Kresse halten.
AP läuft, und läuft, und ...
Irgendwann bleibt es dann - wie viele andere Produkte - stehen. Es kommt was Neues, und auch das wird wieder nicht alle Wünsche erfüllen und es wird weiter gemeckert. Foren sind meist für die Unzufriedenen da. Die Zufriedenen sind einfach still und arbeiten.

Alles was hier bemängelt, vermutet, bekannt gegeben und erhofft wird, führt zu absolut keinem Ergebnis. Entweder abwarten oder jetzt sofort zu LR wechseln (und sich vielleicht später ärgern?).


Zurück zu „Aperture News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast