Apple-Maps umstellen auf Google-Maps

Aperture Forum für Neuigkeiten rund um Aperture von Apple
appelunei
Exposure Value 0
Beiträge: 3
Registriert: 02.03.2014, 10:09

Apple-Maps umstellen auf Google-Maps

Ungelesener Beitragvon appelunei » 02.03.2014, 10:23

Hallo,

kennt jemand eine Möglichkeit in Aperture 3.5.1 wieder zu den alten Google-Maps zurück zu kehren oder zu Open-StreetMap zu wechseln? Gibt es vielleicht irgendwo eine versteckte Konfiguration, mit der man das erreichen kann?

Die Karten von Apple sind völliger Murks, weil sie praktisch nur Straßen aber keine Wege kennen. Die Karte selbst kann noch nicht einmal zwischen Wald und Wiesen unterscheiden, so daß man letztlich überhaupt nur auf dem Satelliten-Bild etwas erkennen kann. Im Wald jedoch sieht man auf dem Satellitenbild oft keine Wege, so daß dies dort oft nicht weiter hilft, um fehlende oder fehlerhafte GPS-Positionen von Bildern zu korrigieren.

Gruß, Georg

GFHardy

Re: Apple-Maps umstellen auf Google-Maps

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 03.03.2014, 09:26

ich kann nur soviel dazu sagen, dass die Karten von Apple sehr aktuell sind und Google Maps z.T. Karten verwendet, die bis zu 10 Jahre alt sind und keine aktuellen Gegebenheiten darstellen.
Vergl. z.B. Glowe auf Rügen Kurpark und Neubaugebiet dort.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Apple-Maps umstellen auf Google-Maps

Ungelesener Beitragvon stepman » 03.03.2014, 13:29

Hi!

Ein Umstellung ist meines Wissens nicht möglich.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

appelunei
Exposure Value 0
Beiträge: 3
Registriert: 02.03.2014, 10:09

Re: Apple-Maps umstellen auf Google-Maps

Ungelesener Beitragvon appelunei » 09.03.2014, 09:01

GFHardy hat geschrieben:ich kann nur soviel dazu sagen, dass die Karten von Apple sehr aktuell sind und Google Maps z.T. Karten verwendet, die bis zu 10 Jahre alt sind


Über das Alter der Karten kann man separat diskutieren, eine Möglichkeit Karten aus der Zeit des Bildes zu verwenden, wäre schön bzw. überhaupt Karten auf der Zeitschiene wählen zu können. Wie hat es zur Zeit des Bildes ausgesehen, wie sieht es heute aus.

Aber das ist nicht das eigentliche Problem, sondern Problem ist, daß die Apple-Karten keine Details kennen. Es wird nicht unterschieden zwischen Wald und Feld. Kleine Gewässer haben kein Namen oder sind gar nicht erst eingezeichnet. Wanderwege fehlen völlig. Es fehlen zu viele Details.


Zurück zu „Aperture News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste