Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Aperture Forum für Neuigkeiten rund um Aperture von Apple
DirkHH
Exposure Value 1
Beiträge: 11
Registriert: 21.04.2010, 10:05
Wohnort: Norddeutschland

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon DirkHH » 06.12.2013, 10:38

stepman hat geschrieben:Hi!

Nein, Dezember heisst, dass vermutlich am 30. Dezember der Bestell-Button aktiviert wird – mit Auslieferung im Februar (mein Tipp).

Gruß, Gerald

Naja,
gerade Du solltest doch wissen, dass Software meistens am Abend angekündigt wird und gleich zum Download bereit steht. Leider sind die Server dann nur total überlastet.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon stepman » 06.12.2013, 10:40

Ich bezog mich auf den Mac Pro ... wäre cool wenn man den runterladen könnte. :-)

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

Ulmos
Exposure Value 4
Beiträge: 107
Registriert: 03.09.2011, 17:00

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon Ulmos » 06.12.2013, 13:50

Der war gut :D

DirkHH
Exposure Value 1
Beiträge: 11
Registriert: 21.04.2010, 10:05
Wohnort: Norddeutschland

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon DirkHH » 20.12.2013, 09:20

Kannst Du runterladen, auf Apple.de. Sind nette Bilder...

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon stepman » 20.12.2013, 09:38

Hi!

Mein Tipp mit dem Mac Pro war ziemlich gut. Bestellbar Ende Dezember, Auslieferung Februar ... und so kam es ... :-)

Gruß, Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

FrankDe
Exposure Value 3
Beiträge: 90
Registriert: 13.12.2010, 10:55

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon FrankDe » 20.12.2013, 10:57

Ich wünschte, mein Tipp hätte auch getroffen...

:(

Nicht, dass ich mit Aperture nicht arbeiten könnte, aber irgendwie nervt das. Und bei Apple anfragen? Da kann ich auch gleich den Papst fragen, wo der nächste Kondomautomat ist... Da erhalte ich eher ne Antwort...

Schade...

Trotzdem schöne Feiertage.

VG Frank

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 10.02.2014, 22:41

Hallo

Jetzt ist es wieder ruhig geworden. Mittlerweile war ich im Schnee und habe etliche schwierige Aufnahmen (5D MkIII) mit sehr viel Dynamik und teilweise ausgefransten Höhen. Mit LR5 ist das RAW in einigen Sekunden entwickelt und zwar sehr, sehr gut. Im Aperture habe ich in rund 17 Schritten einzelne Bildteile separat bearbeitet abwedeln, nachbelichten und und und und ). Nachdem ich vor Weihnachten schon C1 getestet hatte und hoffte, dass meine Test durch das Apeture 4 Announcement überflüssig würden, habe ich nun LR5 auf meinem Mac als Testversion. Das ist noch beeindruckender als C1. Es ist sicher nicht falsch oder ungerecht, wenn man sagt, dass sich die Programme wie C1 oder LR mit riesen Schritten von Aperture entfernen. Das sind mittlerweile Welten. Es wäre schon sehr beruhigend, wenn Apple wenigstens ein Zeichen geben könnte, dass wir jetzt nicht auf iPhoto wechseln sollen. Und ich sage hoffentlich nichts Falsches, wenn ich hier wiederhole, dass sich alle Gerüchte um Aperture komplett aufgelöst haben. Und es ist leider falsch zu behaupten, dass Aperture ja alle Funktionen implementiert hätte, die man so braucht. Das stimmt eben immer weniger. Die Leidenszeit mit diesem Produkt wird fast unerträglich. Es ist nun klar kein Produkt für Profis mehr. Und für einfache Bilder nach wie vor natürlich kein Problem.

Gruss, Alex

FrankDe
Exposure Value 3
Beiträge: 90
Registriert: 13.12.2010, 10:55

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon FrankDe » 11.02.2014, 17:21

Ja, leider sprichst Du mir aus der Seele.
Ich überlege echt, LR5 mal auszuprobieren, vielleicht lass ich es mal parallel laufen. Ich finde das jämmerlich und spare mir Mails an Apple, denn was soll da als Antwort kommen von einem Unternehmen, was die Geheimniskrämerei hochhält...
C1? Kenn ich gar nicht, was ist das?

Gruß, Frank

Joachim
Exposure Value 6
Beiträge: 277
Registriert: 22.07.2008, 18:58

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon Joachim » 11.02.2014, 17:39

FrankDe hat geschrieben:C1? Kenn ich gar nicht, was ist das?

Gruß, Frank


CaptureOne von PhaseOne

http://www.phaseone.com

Generell ist aber wichtig.

Immer schneller.
Immer weiter.
Immer höher.
Immer billiger.

Jochen

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 11.02.2014, 21:38

. . . . . . . Und jetzt . . . . . . . .????? Es scheint so,als ob halt niemand weiss, wie es weiter gehen könnte. . . . . . Ich natürlich auch nicht. Die frage ist nur: Wie stellt man mit 22'ooo Fotos mit Schlagwörtern, Orten und Gesichtern von Aperture auf LR5 um? Mit Aperture sind wir i moment auf dem falschen Produkt. Mir bleibt nichts anderes, als nochmals 6 Monate zu warten. Ab wann ist denn eigentlich Schluss? Irgendwann mal muss man doch sagen: Jetzt ist genug.

sauerwald
Exposure Value 0
Beiträge: 9
Registriert: 10.04.2012, 08:39

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon sauerwald » 12.02.2014, 11:24

Hanibal49 hat geschrieben: Die frage ist nur: Wie stellt man mit 22'ooo Fotos mit Schlagwörtern, Orten und Gesichtern von Aperture auf LR5 um? Mit Aperture sind wir i moment auf dem falschen Produkt. Mir bleibt nichts anderes, als nochmals 6 Monate zu warten. Ab wann ist denn eigentlich Schluss? Irgendwann mal muss man doch sagen: Jetzt ist genug.


Ja genau, das würde mich auch schon mal interresieren.

Benutzeravatar
jenso
Exposure Value 4
Beiträge: 135
Registriert: 16.04.2012, 18:26

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon jenso » 12.02.2014, 11:51

Ich bleibe einfach bei Aperture – jedenfalls, solange es noch läuft.

Was es kann, macht es (m. E.) sehr gut.
Fehlt mir etwas, was es nicht, aber andere Programme könnten? – nö.
Machen andere Programme vieles besser? – m. E. ebenfalls: nö.

Ergo bibamus (bzw.: ich lebe in der Gegenwart und nutze, was vorhanden ist!)
Hier gibt es ein paar Ergebnisse zu sehen:
(http://www.flickr.com/photos/101989736@N03/)

saeco
Exposure Value 6
Beiträge: 281
Registriert: 09.06.2012, 09:21

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon saeco » 12.02.2014, 12:03

So sehe ich das auch. Ganz abgesehen davon habe ich keinen Bock, wie beispielsweise bei LR jedes Jahr für ein neues Update zu bezahlen, welches dann vielleicht zig neue Funktionen bietet, es aber fraglich ist ob ich diese für mich überhaupt benötige.

Gruß,
Wolfgang

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 12.02.2014, 12:54

Hallo zusammen

Ihr bringt ganz valide Argumente, die ich weitgehend auch so sehe. Aperture ist ein gutes Produkt. So wie es tut ist für mich ebenfalls perfekt.

Es geht mir aber um etwas anderes. Habt ihr zuweilen auch hohe Ansprüche an die Fotobearbeitung einzelner Bilder. Habt ihr ein RAW vor euch, das nasse, stark spiegelnde Strasse zeigt und gleichzeitig viel Schnee an Hängen, viele Schatten und eine tiefe Sonne im Bild: Das kannst du mit Aperture NICHT bearbeiten. Die Schieber Glanzlichter, Schatten etc. können das nicht bewerkstelligen. Die Farben werden total verfälscht, das Bild wird matt und stumpf. Weitere Sättigung macht alles schlimmer. Also beginnst du einzelne Bereiche separat zu bearbeiten. Da ist man bereits erfolgreicher, das dauert aber sehr lange . . .

Ich habe in der Folge Lightroom 5 und Capture One getestet. Beide sind mit sehr grossem Abstand besser, viel besser, wobei Lightroom mein Favorit wäre. Die Unterschiede zu Aperture sind nicht klein sondern sehr gross.

Die Aperture-Schieber verschieben immer das ganze Histogramm. Alles wird hell. Natürlich gibt es noch Kurven und weitere Möglichkeiten. Jedenfalls ist klar: Hast du mal Lightroom gerochen, dann weisst du wovon die Rede ist.

Aber ich habe es oben gesagt: Für sehr viele Bilder genügt Aperture voll auf. Fotografiere mit JPG und bearbeite mit Aperture: Perfekt. Oft holt man mit RAW noch etwas mehr raus. Aber bei schwierigen Belichtungsverhältnissen ist Schluss. Man könnte es wohlwollend sagen: Man kann sehr viel machen, allerdings nur mit sehr grossem Aufwand.

Wir ihr oben schon selber gesagt habt, ist es allerdings schwierig sich von Aperture zu verabschieden. Das geht fast nicht. Allerdings müssen wir aber feststellen, dass jeder ambitionierte Bildbearbeiter nach einer Evaluation einer Lösung innerhalb der letzten 18 Monate wohl nicht Aperture beschafft hätte. Ich gehe davon aus, dass die Umsätze von Apple zusammengefallen sind. Kein vernünftiger Mensch würde sich heute für Aperture entscheiden. Es ist also für Apple eine sehr grosse Lücke entstanden. Und die sind verloren. Und manchmal befürchte ich, dass Apple nun den Stecker zieht, weil sie einfach den Zug verpasst haben. Man kann das nicht mehr aufholen. Es sind nur noch die ganz treuen und alten Nutzer übrig. Das ist kein Geschäftsmodell. Ich hoffe aber, dass das falsch ist.

Gruss, Alex

FrankDe
Exposure Value 3
Beiträge: 90
Registriert: 13.12.2010, 10:55

Re: Aperture 4 laut 9to5mac vor der Tür?

Ungelesener Beitragvon FrankDe » 12.02.2014, 15:53

Das hoffe ich auch. Leider hat Apple soviel bar in der Kriegskasse, dass sie sich bestimmt einen Dreck darum scheren, die professionellen Anwender oder die, die so arbeiten wollen, wieder an Bord zu holen.

Was ich mit meinem Test von LR5 meinte ist: Parallel ausprobieren. Reinfuchsen. Erstmal verstehen. Die Masse meiner Bilder ist bei AP gut aufgehoben, aber manchmal stört es mich gewaltig, wenn ich erst externe Editoren öffnen muss, um Rauschen zu entfernen oder stürzende Linien zu korrigieren. Zum Dank erhalte ich dann TIFFs mit 180 MByte. Wenn ich Glück habe, dann gibt's ein PlugIn, ansonsten muss ich auf ein separates Programm ausweichen, davor aber erst wieder die Bilder aus AP exportieren...

AP passt halt extrem gut in den Workflow und in die restliche Apple-Umgebung. Aber ich probiere LR jetzt mal aus.

C1 habe ich seit ein paar Wochen und zwar die Expressversion. Gab's als Danke, weil ich wohl auf irgendeiner Veranstaltung meine Mailadresse gelassen hatte. Sieht mächtig aus, hatte ich aber wieder gelöscht, nun wieder installiert, ich schau's mir auch mal an...

Na denn...

Gruß, Frank


Zurück zu „Aperture News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast