Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Aperture Forum für Neuigkeiten rund um Aperture von Apple
archiv001
Exposure Value 1
Beiträge: 15
Registriert: 24.06.2013, 09:51

Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon archiv001 » 24.06.2013, 10:30

Hallo!
ich bin völlig neu hier im forum und finde viele beiträge höchst interessant.

meine situation + frage:
vergangene woche hatte ich einen totalen festplattencrash – auf der neuen festplatte konnte ich mit "timemachine" alle daten wieder herstellen – nur die verknüpfung mit der auf einer externen HD befindlichen AP-mediathek bzw eine Aperture-Library, die ich öffnen hätte können, gabs nicht mehr.
ich habe daher auf einer neuen 3TB-HD eine neue (zwangsläufig leere) Aperture-Library gemacht und dann "Mediathek wiederherstellen" von meiner sicherungskopien-HD, die relativ aktuell ist – der sicherungsfile ist ca. 900 GB groß.
das ergebnis nach 1,5 tagen importieren + verarbeiten: (fast) alle projekte sind wieder da – allerdings nur bis zum jahr 2012. alle projekte aus dem jahr 2013 werden in der projektansicht mit filenamen, aber leerer voransicht und 0 bildern inhalt angezeigt. dh ich vermisse ca 24.000 fotos aus dem jahr 2013. (ich hab noch eine 2. sicherungskopie – allerdings ausgelagert).
noch eine beobachtung: wenn ich fehlende fotos von einer CD aus dem jahr 2013 importieren will, werden die nur dann importiert, wenn ich "duplikate importieren" aktiviere – dh irgendwo werden die fotos wohl sein – aber wo?
für alle anregungen bin ich dankbar!
beste grüße aus Wien

GFHardy

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 24.06.2013, 12:00

Wenn Du die Mediathek aus der TM-Sicherung wieder hergestellt hattest, bräuchtest Du eigentlich nicht mehr viel zu tun, als die neue Verknüpfung zu aktivieren. Dazu den Zeiger auf Fotos und "Ablage - Verknüpfte Dateien suchen...". Wo die Originale auf der ext. Platte sind, gehst Du dann in dem aufklappenden Fenster exemplarisch für ein Foto suchen und klickst auf "alle anwenden" an.

archiv001
Exposure Value 1
Beiträge: 15
Registriert: 24.06.2013, 09:51

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon archiv001 » 24.06.2013, 13:45

Hallo Gerhard – danke für Deine antwort!
nur: weder die einzelnen fotos aus dem jahr 2013 noch die voransichten werden einzeln dargestellt – sondern ich sehe in der projektansicht nur leere rahmen, mit den projekttiteln und 0 (also 0-fotos). daher kann ich auch nicht eines der fehlenden bilder auswählen + exemplarisch suchen.
grüße, Peter

GFHardy

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 24.06.2013, 13:58

Hast Du eine verlinkte Mediathek?

Tony
Exposure Value 5
Beiträge: 174
Registriert: 09.01.2011, 00:30

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon Tony » 24.06.2013, 14:49

archiv001 hat geschrieben:nur die verknüpfung mit der auf einer externen HD befindlichen AP-mediathek bzw eine Aperture-Library, die ich öffnen hätte können, gabs nicht mehr


Hallo nach Wien :lol:

Da du noch eine Library auf einer Externen HD hast, warum versuchst Du nicht direkt mal aus Aperture auf diese zuzugreifen? (Aperture-Ablage-Zur Mediathek wechseln)?
Geht das?
Gruss Tony

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 24.06.2013, 15:02

Hi,

nach dem was Du so schreibst wurde ich etwas anders vorgehen. Zur Überprüfung ob ich es wirklich richtig verstanden habe hier einige Punkte

1. Du hast Sicherungskopie Deiner alten HD (oder zumindest der AP Mediathek) und das in mindestens 2 Versionen
- richtig?
2. Wie sind diese Sicherungen angelegt worden?

Folgendes wurde ich ausprobieren/ vorschlagen.
- Diese neue Mediathek zu löschen. Du hast eh schon daran gebastellt und damit etwas "Chaos" eingeführt "CD aus dem jahr 2013 importieren will, werden die nur dann importiert, wenn ich "duplikate importieren" aktiviere"

- Beide alte Sicherungen per Hand !!!! also Terminal kopieren (sollte Dir der Befehl dafür nicht geläufig sein, einfach melden)
- Weiß Du noch ob die "alte" Library wirklich "Aperture.aplibrary" hieß? welche Namen tragen die Sicherungen?
Das ist u.U wichtig wegen umbenennen

- Dann Aperture starten mit gedrückter Alt und CMD Taste und Datenbank reparieren wählen


Nach Deiner Beschreibung verstehe ich es eben so, dass Aperture einige( etliche) Vorschauten verloren hat. Dies herauszufinden wird u.U schwieriger als erst mal das von Oben auszuprobieren.

Du kannst aber trotzdem schon mal auch etwas mehr über den Aufbau schreiben - waren alle Bilder in der Mediathek oder nur Teil oder alle wirklich referenziert? Wenn die 2 letzte Varianten - ist es von Vorteil wenn die Bilder während der Wiederherstellung auch erreichbar sind. So kann Aperture auf jedem Fall darauf zugriffen und neue Vorschaubilder generieren.

Gruß Robert
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 24.06.2013, 15:04

Tony hat geschrieben:
archiv001 hat geschrieben:Da du noch eine Library auf einer Externen HD hast, warum versuchst Du nicht direkt mal aus Aperture auf diese zuzugreifen? (Aperture-Ablage-Zur Mediathek wechseln)?
Geht das?


Eher nicht. Die Platte wird "anders" Formatiert sein als die interne. Deswegen mein Vorschlag die Sicherungen zu kopieren.
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

Tony
Exposure Value 5
Beiträge: 174
Registriert: 09.01.2011, 00:30

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon Tony » 24.06.2013, 15:20

Sehen wir mal was der Threadersteller antwortet, zerstört wird bei meinem Vorschlag nichts, es wäre nur noch eine zusätzliche Information zur Fehlerbehebung.

Auch ich bin nicht sicher ob ich Die Fehlerbeschreibung ganz verstanden habe. Aber vermutlich werden noch weitere Informationen nachgereicht.

Also, zurück nach Wien..
Gruss Tony

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 24.06.2013, 15:34

Tony hat geschrieben:Sehen wir mal was der Threadersteller antwortet, zerstört wird bei meinem Vorschlag nichts,


Hier muss ich Dir aber doch widersprechen. Du möchtest direkt an seinen Sicherungen "arbeiten" spricht Aperture wird da Daten verändern ob mit oder ohne Erfolg. Das ist nie gut ;) Besser Sicherung von Sicherung machen.

Robert
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

GFHardy

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 24.06.2013, 15:43

warte doch erst mal ab.
Aus Wien kommen bestimmt genauere Daten, damit man was raten kann.

Tony
Exposure Value 5
Beiträge: 174
Registriert: 09.01.2011, 00:30

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon Tony » 24.06.2013, 16:47

ObiTobi hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:Sehen wir mal was der Threadersteller antwortet, zerstört wird bei meinem Vorschlag nichts,


Hier muss ich Dir aber doch widersprechen. Du möchtest direkt an seinen Sicherungen "arbeiten" spricht Aperture wird da Daten verändern ob mit oder ohne Erfolg. Das ist nie gut ;) Besser Sicherung von Sicherung machen.

Robert


Da ist doch noch eine ausgelagerte 2. Sicherung..

Aber schon ok, mal abwarten bis weitere Details nachgereicht werden.
Gruss Tony

archiv001
Exposure Value 1
Beiträge: 15
Registriert: 24.06.2013, 09:51

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon archiv001 » 24.06.2013, 17:38

Vielen herzlichen dank für Eure antworten - das find ich toll + spannend, (ich hab schon vor einiger zeit geantwortet, aber offensichtlich hab ichs nicht gepostet)

ich hab mal 4 screenshots auf eine dropboxwebsite gestellt:
https://www.dropbox.com/sh/ivfmm0ctvxcnl7y/f1wuhs0klv

nochmal die situation:
>> ich hatte ALLE bilder auf einer mediathek auf einer externen festplatte.
>> nach dem crash konnte ich zwar die interne festplatte wieder rekonstruieren (time machine) - aber ich habe auf der HD, wo die mediathek war, keine AP library gefunden, sondern nur das Backup (siehe bild 004)
>> ich hab eine neue HD genommen, da eine (vorerst leere AP library hin gesichert) und mit "mediathek wieder herstellen" von einer sicherheitskopie diese gefüllt
>> die "herstellung war erfolgreich BIS AUF die bilder des jahres 2013 und der letzten woche von 2013 (siehe bcreenshots 001 + 002)
>> ich hab das verfahren ein zweites mal gemacht (darum ist die sicherheitskopien libray ein 2. mal auf der HD) in der hoffnung, dass es dann vollständig wird - war aber nicht.

>> ich habe noch eine 2. sicherheitskopie, diese ist aber nicht in Wien - und ich kann erst in 1 woche es damit versuchen.

beste grüße, Peter

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 24.06.2013, 18:09

Tja, hallo Peter,

also auf die Gefahr, dass ich es immer noch nicht richtig verstanden habe oder Du schreibst es nicht so ganz eindeutig - Deine Aperture Library LAG schon immer auf einer Externer Platte :?:

Wenn ja (Wo ist Stepman?????) - das war glaube ich keine so gute Idee. Aber jetzt ist es eh zu spät. Für mich liest sich Deine Darstellung so an: Mein Aperture hatte schon immer ein Problem, es wurde nur nichts angezeigt oder gemeldet, deswegen war ich mir dessen nicht bewusst. Das hatte zur Folge, dass der Fehler immer fleißig mitgesichert war.

Die Bilder zeigen, dass Du "NUR" die Aperture Backups hast. Hier wäre der Versuch - noch mal neue Mediather (allerdings auf der interner Platte) und dann wie http://support.apple.com/kb/PH7820?viewlocale=de_DE beschrieben.
Danach AP beenden und mit ALT+CMD starten Datenbank reparieren.
Sollte es nichts bringen, kannst Du danach noch versuchen die Vorschaubilder neu erstellen lassen.

Gruß Robert
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org

archiv001
Exposure Value 1
Beiträge: 15
Registriert: 24.06.2013, 09:51

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon archiv001 » 24.06.2013, 20:31

Hallo Robert – danke!

ja - mit folgendem hast Du hast recht: meine AP-library lag + liegt auf einer externen platte – weil sie mit jetzt 900 GB zu groß war, um sie auf die interne zu legen
ich dachte, das sei die beste lösung: AP-programm auf der internen, AP-library / mediathek auf einer externen und natürlich auf anderen externen die sicherheitskopien. sehe eigentlich nicht, was daran falsch sein soll. im gegenteil, es würde mir erlauben, die gesamt mediathek unabhängig vom computer zu transportieren etc.

nein: ich hatte vor dem crash keinerlei problem. alle bilder waren in der mediathek - alle vorschaubilder wurden immer angezeigt – also keinerlei anzeichen für einen fehler.

das, was hier ja so sonderbar + unerklärbar für mich ist: fast alle bilder in der wiederhergestellten mediathek SIND ja da inkl. vorschaubilder, nur ab ende 2012 fehlen sie – sprich, alle fotos, die ich im jahr 2013 (mind. 20.000) fehlen. die meisten hab ich von einer digitalen kamera eingespielt, manche (gescannte negative) von CD. die CDs hab ich noch. wenn ich die jetzt wieder einspielen will, werden sie nur dann eingespielt, wenn ich zustimme, dass auch "duplikate" aufgenommen werde, dh: das AP system erkennt, dass diese bilder schon mal in der mediathek waren (aber zeigt sie nicht bzw gibt keinerlei hinweise, wo ich sie finden könnte)

bleibt nur die hoffnung, dass die zweite sicherheistkopie alle bilder rekonstruieren kann (weiss ich aber erst in einer guten woche) werde dann berichten!

jedenfalls herzlichen dank für Eure mühe + grüße aus Wien, Peter

ObiTobi
Exposure Value 8
Beiträge: 505
Registriert: 23.01.2011, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Mediathek wiederherstellen nach Festplattencrash

Ungelesener Beitragvon ObiTobi » 24.06.2013, 21:25

Hallo Peter,

ist schwer ohne gleich ein Roman schreiben zu müssen zu erklären aber dennoch

Dei beide Sachen die Du beschreibst "Vor dem Crash war alles OK" und "Sicherung ist nur zum Teil OK" schliessen sich aus.
Es wäre nicht das erste Mal, dass Aperture läuft und "merkt" nicht dass ein gravierendes Problem vorliegt (bevor gleich wieder Stimmen kommen.... - es ist nicht Aperture sondern die dämliche SQLite Datenbank schuld daran).
bei der Sicherung wird ein 1:1 Abbild des IST Zustands gemacht. Ist dieser eben Fehlerhaft...kann das Ergebnis auch nur mit diesen Fehler existieren.

Was Du noch machen kannst ist - Du schreibst von einer (oder mehreren CD's). Suche Dir da ein Bild aus (genauen Dateinamen).
Dann im Terminal in das Library Verzeichnis wechseln und folgenden Befehl absetzen:

find . -iname Dateiname-Des-Bildes.Erweiterung

Es muss genau die gleiche Datei angezeigt werden mit Datum und Größe. Wird es auch? Es geht natürlich um eine Datei die Du im jetzigen Zustand nicht findest.

Gruß Robert
Grüße aus Münsterland
Robert


http://www.momentsoftime.org


Zurück zu „Aperture News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste