Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Forum für weniger sachliche, emotionale Äußerungen rund um Aperture und digitaler Fotografie. Bitte beachtet die Regeln und bleibt fair!
SimonuCarolaR
Exposure Value 0
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2014, 10:53

Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon SimonuCarolaR » 24.01.2014, 11:49

Ich wollte Euch fragen warum Ihr Aperture benutzt und was Aperture so ausmacht.
(will jetzt nicht auf lightroom anspielen)

Ich hatte vorher nur Windows Pc's und kannte Aperture gar nicht. Habe die Bildbearbeitung auch auf Windows "gelernt". Hatte viele viele Programme, von Gimp über Picasa und letztendlich Photoshop und Lightroom, bei denen ich dann auch hängenblieb (Meine persönliche Sternstunde war die Verwendung des Bildbearbeitungsprogramms der Media KG, schaut euch allein die Morphing und Clipart Funktionen an!! Herrlich! :D ).

Jetzt benutze ich Aperture statt Lightroom weil mir das interface einfach viel besser gefällt.

Benutzeravatar
jenso
Exposure Value 4
Beiträge: 135
Registriert: 16.04.2012, 18:26

Re: Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon jenso » 24.01.2014, 19:06

Einen Teil meiner Antwort hast Du schon selbst gegeben: das Interface, die Bedienoberfläche ist menschenfreundlich.
Meine Ausflüge zu Lightroom empfand ich immer als Rückschritt, holperig.

Ich brauche einfach nicht mehr, als Aperture mitbringt - da wär es Quatsch, etwas anderes zu nutzen.
Hier gibt es ein paar Ergebnisse zu sehen:
(http://www.flickr.com/photos/101989736@N03/)

Benutzeravatar
silvar
Exposure Value 0
Beiträge: 9
Registriert: 04.03.2014, 11:08

Re: Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon silvar » 04.03.2014, 11:22

Kann mich dem nur anschließen: Die Benutzeroberfläche ist einfach klasse!

Ich bin zwar noch recht neu dabei und fuchse mich gerade erst richtig rein, aber viel geht intuitiv. ein großer Schritt nach vorne, nachdem ich versuchte hatte mit Gimp warm zu werden, aber da nie ganz durchgestiegen bin...
Keep it comin'

GFHardy

Re: Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 04.03.2014, 15:25

schließe mich jenso an.
;)

@silvar
Gimp hat ja mit AP gar nichts zu tun. Das könntest Du mit Photoshop vergleichen ;)

LoBu
Exposure Value 6
Beiträge: 207
Registriert: 23.12.2011, 09:49

Re: Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon LoBu » 04.03.2014, 17:05

Gleiches gilt für Fotoworks, Picasa und natürlich auch PS. AP steht in Konkurrenz mit LR oder auch Capture One. Wobei AP m.E. von allen die beste und intuitivste GUI hat.

Benutzeravatar
silvar
Exposure Value 0
Beiträge: 9
Registriert: 04.03.2014, 11:08

Re: Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon silvar » 04.03.2014, 17:25

GFHardy hat geschrieben:schließe mich jenso an.
;)

@silvar
Gimp hat ja mit AP gar nichts zu tun. Das könntest Du mit Photoshop vergleichen ;)


Hehe ja gut, so ganz vergleichbar sind die beiden nicht, aber Gimp war halt mein Einstieg in Bildbearbeitung jeglicher Art. Deswegen hab ichs hier mal genannt... ;)
Keep it comin'

Hanibal49
Exposure Value 5
Beiträge: 197
Registriert: 05.09.2011, 14:36

Re: Warum bevorzugt Ihr Aperture?

Ungelesener Beitragvon Hanibal49 » 04.03.2014, 19:57

Hallo

Ich denke, dass man das nicht so vereinfachen kann. Aperture hat sehr tolle Funktionen. Es hat auch Schwächen: Fehlende Ebenen oder fehlende Regler, um Tiefen und Höhen wirkungsvoll anzupassen, so wie LR das hat. Es kommt also immer darauf an, was man braucht.

Für mich ganz persönlich gilt: Nachdem ich nun das Script "Brush Maske Lift and Stamp", hat auch Aperture Ebenen. Das ist ein ganz tolles Script, dass hier im Forum vorgeschlagen wurde. Was bleibt sind die Anpassung von Höhen und Tiefen. Das ist aber nur ein Problem in Fotos mit hohen Dynamik Unterschieden und z.B. regennasse Strassen und dunkle Wolken oder Schatten im Schnee und gleichzeit Gegenlichtmotiv.

Also: Ich habe Aperture und will es behalten. Ich habe aber auch LR, weil Aperture nicht alles kann. Dann fehlt dir noch das Geradebrechten von stützenden Linien. Das kann Aperture auch nicht.

Ich plädiere dafür, nicht zu vereinfachen. Heute gibt es nicht DAS Produkt, dass alles kann. Du kannst das auf einer Achse abbilden: Es gibt Funktionen, die du im Handy direkt erledigen kannst. Dann gibt es Funktionen, die nur PhotoShop beherrscht. Zusammenfassend sage ich, dass mir das Progrämmchen im iPhone NICHT genügt. PhotoShop ist mir aber zu gross. Aperture ist ideal und wird durch andere Spezialisten ergänzt und zudem habe ich Plugins und Scripts zu Aperture.

Und etwas letztes: Warum hat Gimp mit Aperture nichts zu tun? Gimp kannst du nehmen, um stürzende Linien gerade zu stellen. Aperture für den Rest. Jedes Produkt kann halt etwas sehr gut. Dann muss man sich noch klar werden, was JPG kann, was RAWs und was GIF. Das ist ein wichtiges Thema aber wohl nicht hier.

Gruss, Alex


Zurück zu „Aperture-Stammtisch, Meinungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste