NAS

Forum für weniger sachliche, emotionale Äußerungen rund um Aperture und digitaler Fotografie. Bitte beachtet die Regeln und bleibt fair!
Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon stepman » 16.06.2013, 20:37

Ein lahmes WLAN mit 24 MB ist vielleicht keine gute Idee. Die größe der Mediathek spielt nicht wirklich eine Rolle, da sie ja lokal liegt. Eine Mediathek darf NICHT auf dem NAS liegen.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

ffcomic
Exposure Value 3
Beiträge: 91
Registriert: 31.10.2006, 23:21
Wohnort: Berlin

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon ffcomic » 16.06.2013, 22:26

Wenn ich im WLAN bin und keine Serienbearbeitungen mache, merke ich keine große Beeinträchtigung, auch Drucken geht ohne Probleme. Wenn ich mit den ausgelagerten Originalen intensiv arbeiten muss, verbinde ich mich per Ethernet mit der NAS.

Best
Holger

GFHardy

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 17.06.2013, 09:39

lahmes WLAN von 24MBit?
Ich hab bloß 6MBit hier zur Verfügung, und T-Online wertet die Leitung nicht auf. :-(
Daher hab ich den iMac direkt per EtherNet angeschlossen.

ffcomic
Exposure Value 3
Beiträge: 91
Registriert: 31.10.2006, 23:21
Wohnort: Berlin

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon ffcomic » 17.06.2013, 10:39

GFHardy hat geschrieben:lahmes WLAN von 24MBit?
Ich hab bloß 6MBit hier zur Verfügung, und T-Online wertet die Leitung nicht auf. :-(
Daher hab ich den iMac direkt per EtherNet angeschlossen.


Verstehe ich nicht: die 6MBit-Telekom spielen nur für die Verbindung übers Internet eine Rolle. Um sich Inhouse mit der NAS zu verbinden nutzt Du bei Ethernet-Verbindung doch entweder Fast Ethernet mit 100 Megabit/s oder Gigabit-Ethernet mit 1000 Gigabit/s – je nach Leistung der Komponenten (Rechner, Switch, Router…).

Best
Holger

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 547
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon nob » 17.06.2013, 11:06

Das versteht niemand.Die telekomleitung hat nichts mit der inhouse Geschwindigkeit zu tun. Wlan und Rechner haben unterschiedliche Geschwindigkeiten , je nach typ und Frequenzbereich, aber Ethernet (Netzwerkkabel) ist bisher noch am schnellsten.

GFHardy

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 17.06.2013, 14:09

hmmm.
Habe einen Speedport W921 V. Daran die NAS, den iMac, das Apple TV mittel cat 7 Kabel angeschlossen. Gibt es ein Tool, womit man den Datenverkehr überprüfen kann?
WLAN ist über Time Capsule realisiert, die auch mittels cat 7 Kabel an dem Speedport hängt. Erst die Time Capsule lieferte ein stabiles WLAN im Haus bis unters Dach. Unser Mac Mini läuft per WLAN stabil.

KG --> Speedport, iMac, NAS
EG --> Apple TV, TC
1.OG --> Mac mini (WLAN)
DG --> MBP (WLAN)

So können wir Dateien verteilen.

Benutzeravatar
stepman
Exposure Value 11
Beiträge: 2368
Registriert: 08.05.2006, 17:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon stepman » 17.06.2013, 14:18

Hi!

Habe einen Speedport W921 V. Daran die NAS, den iMac, das Apple TV mittel cat 7 Kabel angeschlossen. Gibt es ein Tool, womit man den Datenverkehr überprüfen kann?


https://itunes.apple.com/de/app/blackma ... 4550?mt=12

Mount auf die Diskstation und das Volume als Zielvolume auswählen.

Wenn WLAN nach oben zu langsam ist, kann an auch einen Powerlan-Brigde sich mal anschauen. Time Capsule hat, je nach Alter, ggf. nur 100 MBit LAN. Das kann ein Flaschenhals sein, da moderne WLANs schneller sind.

Gerald
Apple Distinguished Professional
Apple Certified Aperture Professional
Aperture-Workshops – http://www.aperturetraining.de

GFHardy

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 17.06.2013, 15:00

hab die neue TC, also nicht die kommt, sondern die davor. Die kann 1000 MB

Ich versuche mal Deinen Tipp umzusetzen.
Vielen Dank!

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 547
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon nob » 17.06.2013, 15:06

Geschwindigkeit der Internetleitung kann man mit verschiedenen webSeiten testen. Einfach mal googeln:speedtest. Die Senderate des wlan sieht man, wenn man auf das Wifi Symbol mit gedrückter alt-Taste klickt. Soviel zu Aperture?!?! Wenn man schon soviel Appleequipment hat würde ich auch ein Airport Extreme oder TC als router benutzen.

fsl
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2013, 09:26

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon fsl » 25.06.2013, 09:04

Hallo zusammen,

vielen Dank nochmals für eure Hinweise.

Eigentlich dachte ich ja, dass so ein NAS für mich nicht in Frage kommt, da ich Gigabit Ethernet als etwas zu langsam im Vergleich mit USB3.0 oder Thunderbolt fand. Aber nun habe ich mal die Specs der Geräte dieser Art (USB3.0 oder Thunderbold) gelesen (die Geräte nennt man wohl auch DAS). Und dabei habe ich festgestellt, dass es zum Beispiel bei G-Technolgy fast nur Geräte gibt die Raid0 können (und damit auf Speed ausgelegt sind). Raid1 geht geräteseitig nicht so wie ich das verstehe. Eventuell kann man vom OSX her noch Raid1 einstellen, aber das will ich eigentlich nicht.

Und so bin ich wieder beim NAS angekommen ...

Eine Frage noch zu Time Machine: Ist es möglich die Backups wechselnd über WLAN oder Ethernet zu machen? Also falls ein Backup zu lange über WLAN dauern würde einfach Etherneit anstöpseln und damit das Backup machen?

Gruss,

Frank

GFHardy

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 25.06.2013, 09:20

kurz und schnell: ja.
:-)

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 547
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon nob » 25.06.2013, 09:24

Zur TM Frage: das sollte gehen. OS X muß nur wissen, welches Volume es benutzen soll, die direkte Verbindung ist egal. Was den speed der Verbindungskabel angeht, die sind alle im hohen Bereich und für die meisten Aufgaben mehr als ausreichend; vorausgesetzt die "Geräte" können es auch. Langsamer wird es beim Wlan, aber da soll der neue Standard "ac" ja einiges verbessern, hab ich aber noch nicht testen können.

fsl
Exposure Value 0
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2013, 09:26

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon fsl » 26.06.2013, 21:43

So nun hab ich alles zusammen.

Synology 213+ und 2 WD RED 2GB Platten im Raid.

Natürlich habe ich mir noch einen Thunderbolt auf Gigabit Ethernet Adapter gekauft. Verbunden haben ich im Moment nur direkt das MBPr mit der DS213+ mit dem beigelegten CAT5e Kabel.

Jetzt bin ich aber etwas enttäuscht was die Geschwindigkeit angeht. Über 10MB/s komme ich nicht hinaus. Das imho nur normales FastEthernet (so schnell ist jetzt sogar mein neues WLAN ...).

In den Systemeinstellungen sowohl im MacBook als auch im NAS sehe als Verbindungsmodus 1000, Full Duplex, MTU 1500.

Was mache ich falsch?

Gruß,
Frank

Benutzeravatar
nob
Exposure Value 8
Beiträge: 547
Registriert: 14.09.2011, 12:09

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon nob » 27.06.2013, 08:53

Die Hardware ist erstklassig. Was die Verbindungskabel/Einstellungen/Geschwindigkeit der Komponenten angeht, das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Kann der Händler dazu nichts sagen?

GFHardy

Re: NAS

Ungelesener Beitragvon GFHardy » 27.06.2013, 08:58

fsl hat geschrieben:
Synology 213+ und 2 WD RED 2GB Platten




Du meinst sicher 2TB ?


Zurück zu „Aperture-Stammtisch, Meinungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast